Bürgermeister Dieter Dzewas spricht am liebsten von Angesicht zu Angesicht. In den aktuellen Corona-Zeiten schwenkt er allerdings auf Telefonsprechstunden um. Foto: Peter Dahlhaus

Lüdenscheid. (PSL) Um die Ausbreitung des Coronavirus´ einzudämmen, trifft die Stadt Lüdenscheid vielfältige Maßnahmen. Dazu gehört auch, dass die Sprechstunden von Bürgermeister Dieter Dzewas ab sofort ausschließlich telefonisch stattfinden.

„Ich unterhalte mich selbstverständlich am liebsten von Angesicht zu Angesicht mit den Bürgerinnen und Bürgern, aber in der aktuellen Situation müssen wir einfach gewisse Schutzmaßnahmen treffen und auch einhalten“, sagt Dieter Dzewas. Die telefonischen Sprechstunden werden bis auf weiteres immer freitagnachmittags von 14 bis 15 Uhr angeboten. Um mit möglichst vielen Einwohnerinnen und Einwohnern sprechen zu können, wird die Sprechzeit auf jeweils zehn Minuten begrenzt.



Wer einen Termin mit dem Bürgermeister vereinbaren möchte, wird darum gebeten, sich immer bis spätestens Donnerstag, 14 Uhr, bei dessen Vorzimmer unter Tel. 02351/171236 anmelden. Dort werden Rufnummer und Anliegen jedes Bürgers notiert und ein Termin vergeben. Dieter Dzewas meldet sich dann freitags.

 

Der Bürgermeister bittet darum, ausschließlich in „wichtigen und wirklich dringenden Fällen“ einen Termin zu vereinbaren. „Die Corona-Pandemie und die Organisation der zu treffenden Vorsorgemaßnahmen binden derzeit alle personellen und zeitlichen Ressourcen der Verwaltung“, bittet Dieter Dzewas um Verständnis für die Einschränkung seiner Sprechstunden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here