Heiko Schürfeld ist Sprecher der Bürgerinitiative (hier bei der Demo in Brügge). Foto: Wolfgang Teipel

Lüdenscheid. Nach der vorerst verschobenen Sprengung  der Brücke und der kurz darauf erfolgten Auftragsvergabe zur Sprengung, haben viele Bürger sicherlich viele Fragen: Wie geht es weiter mit der Sprengung? Gibt es einen Zeitplan?  Was ist mit den Umleitungen geplant? Wird es Entlastung für die gebeutelte Region geben?

Um Antworten auf diese und viele andere Fragen zu erhalten lädt die  Bürgerinitiative A45 für Montag, 17. Oktober, 18.00, Uhr im Rahmen ihrer öffentlichen Sitzung am Lenneteich, Unterer Worthhagen 55, 58507 Lüdenscheid zu einem Bürgergespräch ein.

Gäste an diesem Abend werden sein der Landtagsabgeordnete Gordan Dudas (SPD), die Bundestagsabgeordnete Nezahat Baradari (SPD), der Bundestagsabgeordnete Florian Müller (CDU) und die Ratsmitglieder Otto Ersching und Jupp Filippeck (beide Die Linke).

Anzeige

Für das Brückenbauer Büro wird Mario Bredow anwesend sein. Er vertritt Sebastian Wagemeyer, der terminlich verhindert ist.

Der Lüdenscheider Gordan Dudas kommt ist neben seiner Tätigkeit als Landtagsabgeordneter auch Sprecher des Verkehrsausschussses des Landtags. Der Bundestagsabgeordnete Florian Müller ist auch Sauerländer, hat Lüdenscheid schon häufiger besucht und setzt sich wie Gordan Dudas auch intensiv für die Region ein. Er bringt die Probleme der Region immer wieder im Bundestag an. Auch die Lüdenscheider Ratsmitglieder Jupp Filippeck und Otto Ersching werden an diesem Abend anwesend sein um Fragen bezüglich der Stadt Lüdenscheid zu beantworten.

Weitere interessierte Politiker von Bund, Land oder Stadtrat sind natürlich auch spontan herzlich eingeladen, wenn sie den Termin wahrnehmen können.