TEILEN
Durchstarten nach der Corona-Zwangspause: Karl Gerhard fuhr am Montag die erste Schicht im Bürgerbus. Foto: Quinkert

Schalksmühle. Der Bürgerbus fährt wieder. Am Montagmorgen, pünktlich als ob nichts gewesen wäre, fuhr der Bürgerbus Schalksmühle nach der Corona-Zwangspause wieder fahrplanmäßig durch  Schalksmühle.

Für Fahrer Karl Gerhard, der die erste Schicht übernommen hatte, war es aber auch ein neues Gefühl. Er sitzt jetzt hinter dem Hygieneschutz. Karl Gerhard begrüßte die ersten Gäste mit einer Süßigkeit.

Zahlreiche Fahrgäste  waren am Montag gleich dabei und bedankten sich bei Karl Gerhard mit sehr netten Worten.

Anzeige

Diszipliniert mit Mund/Nase Schutz und desinfizierten Händen ging es dann in die „City“, zum  Arzt oder zum Einkaufen. Wer keinen Mund/Nase Schutz hatte,  konnte diesen beim Fahrer erwerben.

Für Fahrer Karl Gerhard  selbst war es ebenfalls eine große Freude seine alten Fahrgäste nach so langer Pause wieder zu sehen.

Die Fahrscheine können wie bisher im Bus  erworben werden.

Der Bürgerbusverein braucht noch weitere Fahrerinnen und Fahrer, die den Bus ehrenamtlich fahren. Er würde sich über Nachwuchs sehr freuen.

Interessenten könne sich gerne bei dem Vorsitzenden Harry Haböck (Tel.: 02355 1431) oder auch beim Fahrdienstleiter Karl-Friedrich Junker  Tel.: 02355  6831)  melden, oder auch jeden Fahrer persönlich  ansprechen.

 

Wir brauchen Dich, um die Zukunft von TACH! zu sichern. Bitte mach mit! Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here