Symbolbild

Neuenrade. Schnellladestationen für Elektroautos , die beantragt Ulrich Naumann, Sprecher des Ortsverbandes Bündnis90/Die Grünen Neuenrade, in einem Bürgerantrag. Er steht am Montag, 22. Januar 2018 auf der Tagesordnung des Bau-, Planungs- und Stadtentwicklungsausschusses der Stadt Neuenrade.  Naumann erläutert, dass es in Großstädten derartige Angebote bereits gebe. Für eine Kleinstadt wie Neuenrade biete sich aktuell die Gelegenheit, Pionier im ländlichen Raum zu sein.

Chance: Pionier im ländlichen Raum

Symbolbild

Naumann schlägt vor, eine erste Ladestation in Zusammenarbeit mit regionalen Stromversorgern im Bereich des Bahnhofs/Stadtwerke/Kulturschuppen einzurichten.
Er verweist darauf, dass die künftige Akzeptanz von strombetriebenen Fahrzeugen auch von der Verfügbarkeit von Schnellladestationen abhänge. Von der Akzeptanz der Fahrzeuge würden vor allem Innenstädte profitieren.

Abgasentlastung und Verringerung des Verkehrslärms nennt Naumann als positive Folgen wachsender Elektromobilität. Für die wünscht er sich eine regenerative Stromversorgung.

Sitzung am Montag im Neuenrader Rathaus

Die öffentliche Sitzung des Stadtentwicklungsausschusses der Stadt Neuenrade beginnt am Montag, 22. Januar um 17 Uhr im Großen Sitzungssaal des Rathauses, Alte Burg 1 (Dachgeschoss Neubau).  Zu Beginn und gegen Ende der Tagesordnung haben Bürgerinnen und Bürger Gelegenheit Fragen zu stellen.

Links zum Thema

Bürgerantrag Ulrich Naumann

Tagesordnung der Sitzung des Bau-, Planungs- und Stadtentwicklungsausschusses der Stadt Neuenrade am 22. Januar 2018

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here