Brilliante Schauspielkunst in Finnentrop
Foto: Stefan Aschauer-Hundt

Finnentrop/Plettenberg. Auch wenn das von der Kulturgemeinde Finnentrop präsentierte Stück „Die Niere“ hieß, so hatte an diesem Abend das Zwerchfell einiges zu tun. Denn obwohl es um ein ernstes Thema ging, war ein amüsanter und unterhaltsamer Abend garantiert.

Eigentlich ist die Geschichte schnell erzählt: Während zunächst alles so aussieht, als braucht Kathrin eine neue Niere, stellt sich während des Stücks heraus, dass dem Labor ein Fehler unterlaufen ist und nun Ehemann Arnold auf eine neue Niere angewiesen ist. Freund Götz, der sich sowohl für Kathrin als auch für Arnold als hilfsbereiter Spender zur Verfügung stellt, muss unterdessen feststellen, dass seine Ehe kaputt ist, denn Frau Diana hat eine Affäre mit einem anderen Mann. Als ob das nicht schon genug ist, zelebriert Kathrin dann schließlich, dass niemand eine neue Niere braucht. Alles sei nur aus Rache inszeniert, weil sie von Arnolds Geliebter weiß. Schließlich stellt sich dann auch noch heraus, dass auch Kathrin einen neuen Mann an ihrer Seite hat. Jedoch finden zumindest Götz und Diana wieder zueinander.

Bei diesem ganzen Liebesdurcheinander geriet jedoch das Thema der Nierenspende an diesem Abend nicht in Vergessenheit, was von den vier hochkarätigen Schauspielern Dominic Raacke, Katja Weitzenböck, Jana Klinge und Ralf Klomorr von Anfang bis Ende mit Humor und Ernsthaftigkeit bewiesen wurde.

Anzeige

Die Zuschauer bedankten sich für diese brillante Inszenierung und Schauspielkunst mit langem Applaus und Standing Ovations.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here