TEILEN

Werdohl. (ots) Am Mittwochmittag (30. Oktober) gegen 13 Uhr kam es zu einer telefonischen Bombendrohung gegen die Volksbank-Geschäftsstelle an der Straße Altes Dorf. Die anwesenden Mitarbeiter und Kunden verließen die Bank. Die Polizei sperrte den Bereich ab. Der hinzugezogene Sprengstoffspürhund aus Krefeld durchsuchte die Filiale mit negativem Erfolg. Die Ermittlungen gegen den unbekannten Bombendroher wurden aufgenommen.

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here