Rund 15 Quadratmeter Böschung waren vermutlich aufgrund eines nicht beaufsichtigten Lagerfeuers in Brand geraten.

Plettenberg. (ots) Einen Brand in der Nähe des Messingwerks in Eiringhausen bekämpfte die Feuerwehr am Freitagabend (27. April)

Gegen 19:15 Uhr wurde die Plettenberger Feuerwehr mit dem Stichwort “Flächenbrand” alarmiert. Ein Autofahrer hatte beim Befahren der Bundesstraße 236 eine Rauchentwicklung auf der straßenabgewandten Uferseite, etwa in Höhe des Messingwerk-Lennewehres gesehen und den Notruf zur Feuer- und Rettungsleitstelle des Märkischen Kreises gewählt.

Die Einsatzkräfte mussten zunächst über den Eschen bis zur Ortslage Brockhausen fahren und einen Teil der Strecke über die für Großfahrzeuge der Feuerwehr nicht befahrbaren Wiesenflächen fußläufig zurücklegen. Da rund 15 Quadratmeter Uferböschung brannten, konnte das Feuer mit Hilfe von auf dem Hilfeleistungslöschfahrzeug mitgeführten Kleinlöschgeräten schnell abgelöscht werden. Wasser war aufgrund des angrenzenden Lennegewässers ausreichend vorhanden.

Feuerwehr und Polizei vermuten als Ursache ein unmittelbar in Nähe zur Brandstelle befindliches, unbeaufsichtigtes Lagerfeuer. In den vergangenen Jahren war es bereits mehrfach in diesem Bereich zu kleineren Böschungs- und Wiesenbränden gekommen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here