TEILEN
Am Montagmorgen begrüßte Bürgermeister Ulrich Schulte die jungen Gäste aus Bludenz. Foto: Stadt Plettenberg


↑ Anzeige | Eigene Anzeige schalten

Plettenberg. Nach vierjähriger Pause lebt der Jugendaustausch zwischen den Partnerstädten Plettenberg und Bludenz wieder auf. Am Sonntag (7. Juli) trafen 13 Kinder und drei Begleiter aus Österreich in der Vier-Täler-Stadt ein.

Der Jugendaustausch 2019 wurde von der offenen Jugendarbeit Villa K in Bludenz organisiert. Die Gruppe ist im SGV-Wanderheim Wiehardt untergebracht.

Am heutigen Montag (8. Juli) waren die Gäste aus Bludenz zum Frühstück mit Bürgermeister Ulrich Schulte im Rathaus. Nach einem kleinen Stadtrundgang ging es dann in den Freizeitpark Fort Fun. In den kommenden Tagen stehen u.a. Elspe Festival, Attahöhle, Biggesee und Zoom Erlebniswelt Gelsenkirchen auf dem Programm. In Plettenberg werden noch das Jugendzentrum Alte Feuerwache und das Story House besucht. Am Donnerstag findet ein Spiele- und Grillabend im Baubetriebshof statt.



Anzeige | Eigene Anzeige schalten



Am Samstag, 13. Juli, kehren die Kinder und ihre Betreuer nach Bludenz zurück.

Die Gruppe aus Bludenz ist im SGV-Heim Wiehardt untergebracht. Foto: Stadt Plettenberg

Wir brauchen Dich, um die Zukunft von TACH! zu sichern. Bitte mach mit! Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here