Etwa eine Stunde lang musste der Baggerführer ausharren. Dann wurde er samt dem Baufahrzeug aus seiner misslichen Lage befreit. Foto: Polizei

Lüdenscheid. (ots) Auf der Brenscheider Straße ist am Mittwoch ein Baggerfahrer aufgrund von Gegenverkehr etwas zu weit an den Fahrbahnrand. Dadurch sackte die weiche Bankette etwas ein, so dass der Bagger umzustürzen drohte.

Wie die Polizei mitteilt, fixierte der Fahrer geistesgegenwärtig den Greifer an einer auf der gegenüberliegenden Straßenseite stehende Buche. So konnte der den Absturz verhindern.

Er harrte etwa eine Stunde aus, bis eine Spezialfirma den 22 Tonnen schweren Bagger mit einem Kran wieder zurück auf die Straße stellen konnte.

Anzeige

Die Polizei war zwischenzeitlich alarmiert worden, um eine halbwegs entspannte Bergung ohne Diskussionen zu ermöglichen. Denn durch das Verkehrshindernis hatten sich mehrere Autofahrer berufen gefühlt, dem Fahrer ungehalten ihren Unmut über das Verkehrshindernis kund zu tun. Zu Schaden kam glücklicherweise niemand.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here