TEILEN
Gerhard Baunöhler führt das Publikum durch Kanada. Foto: Gerhard Braunöhler

Herscheid. Nach Kanada, genauer an die Ostküste Kanadas, geht eine Bilderreise, zu der die Volkshochschule Volmetal am kommenden Mittwoch, 13. März, nach Herscheid einlädt. Zwar werden mit Kanada gemeinhin die rauen Landschaften an der Westküste verbunden, doch auch der Osten Kanadas bietet viel Sehenswertes.

___STEADY_PAYWALL___

Nach einem Abstecher zu den Niagarafällen führt die Bilderreise von Toronto aus ins moderne, französisch geprägte Montreal. Die größte Stadt der kanadischen Provinz Quebec, liegt auf einer Insel im Sankt-Lorenz-Strom. Benannt ist die Stadt nach dem Höhenzug Mont Royal, dessen drei Gipfel sich in ihrem Zentrum erheben. Viele Bezirke waren früher eigenständige Städte. Charakteristische Viertel sind etwa die kopfsteingepflasterte Altstadt Vieux-Montréal aus der französischen Kolonialzeit mit der Basilika Notre-Dame im neugotischen Stil oder das alternativ-künstlerische Plateau. Ganz anders präsentiert sich Québec mit malerischen Altstadtgassen.

Nebenbei erfahren die Besucher, warum das eher provinzielle Ottawa zur Hauptstadt Kanadas wurde und weshalb es eine Salatsoße gibt mit dem Namen „Thousand Islands“ gibt, zu denen die Bilderreise ebenfalls führt. Der Vortrag bietet neben einem visuellen Bilderlebnis in HD und ausgewählter Musik zum Entspannen und Genießen auch viele Informationen und praktische Reisetipps. Der Vortrag „Kanada – Der Osten“ am Mittwoch, dem 13. März, beginnt um 19.30 Uhr im Bürgersaal des Rathauses in Herscheid. Der Eintritt beträgt 7,00 €.

 

 

 

Wir brauchen Dich, um die Zukunft von TACH! zu sichern. Bitte mach mit! Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here