Foto: Anja Frühauf

Lüdenscheid. (PSL) Die Stadtbücherei setzt auch im neuen Jahr ihr digitales Angebot für Kinder fort. Am Donnerstag, 14. Januar, können Kinder mit ihren Eltern die Geschichte „Ein Schaf fürs Leben“ von zu Hause aus verfolgen. Für Freitag, 22. Januar, ist das Bilderbuchkino „Paule Pinguin alleine am Pol“ geplant. Anja Trenck, Kinder- und Jugendbibliothekarin bei der Stadtbücherei, liest die Bilderbücher ab 16 Uhr live über die App „Zoom“ vor.

Von Freundschaft und Vertrauen erzählt die Geschichte, in dem Wolf und Schaf eine gemeinsame Schlittenfahrt unternehmen. Stattfinden kann das Bilderbuchkino dank der freundlichen Genehmigung des Oetinger-Verlags, bei dem das Buch mit Text und Illustrationen von Maritgen Matter erschienen ist.

In der Geschichte „Paule Pinguin alleine am Pol“ hat Pinguin Paule schlechte Laune und friert. Da zeigt ihm ein Walross die kleinen, schönen Dinge des Lebens. Die Genehmigung zur Zoom-Lesung erteilte freundlicherweise der Carlsen-Verlag.

Anzeige

Im Anschluss an das Bilderbuchkino um Pinguin Paule am 22. Januar basteln die Kinder passend zum Buch von Lane Smith und Jory John Eisschollen mit vielen kleinen Pinguinen. Damit das Basteln auf Distanz gelingt, erhalten alle Kinder vorab ein „Bastelpäckchen“. Anja Trenck bereitet die Bastelmaterialien vor und verschickt sie an jedes angemeldete Kind. Aus diesem Grund müssen die Anmeldungen frühzeitig erfolgen. Die Teilnehmerzahl ist auf zehn Kinder begrenzt.

Für beide Veranstaltungen ist eine vorherige Anmeldung unter der Nummer 02351-171218 (Dienstag bis Freitag 10.30 Uhr bis 18 Uhr) oder per E-Mail an stadtbuecherei@luedenscheid.de erforderlich. Anmeldungen für „Ein Schaf fürs Leben“ werden bis zum 14. Januar gegen 13 Uhr entgegengenommen. Anmeldungen für das Bilderbuchkino „Paule Pinguin alleine am Pol“ und die Bastelaktion sind bis zum 15. Januar möglich.

Bei beiden Veranstaltungen werden die Buchillustrationen am Bildschirm groß zu sehen sein und die Vorleserin in einem kleinen Fenster. Anja Trenck unterhält sich über die App auch mit den Kindern und bezieht sie in die Erzählung ein.

Technische Voraussetzungen:

„Zoom“ ist ein cloud-basierter Videokonferenzdienst, mit dem man sich virtuell mit anderen treffen kann. Dafür wird ein Smartphone, Tablet oder ein PC benötigt. Das Endgerät braucht Lautsprecher, um die Geschichte zu hören und ein Mikrofon, das freigegeben werden muss, um an der Unterhaltung teilnehmen zu können. Alle angemeldeten Teilnehmerinnen und Teilnehmer bekommen einen Link zur Online-Veranstaltung zugeschickt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here