TEILEN
Abschlusssitzung der Biergerichtskommission im Schützenheim auf der Wieckmerth, stehend 4. von rechts der neue Biergerichtspräsident Karsten Tornau Foto: Bernhard Schlütter

Plettenberg. „Liebe deinen Verein, aber fürchte das Biergericht!“ Diese Botschaft sendet die Biergerichtskommission des Schützenvereins Grünetal von ihrer Abschlusssitzung, die am Freitag (23. März) im Schützenheim auf der Wieckmerth stattfand. Schützenkönig Benjamin Groll und seine Königin Jaqueline Timm bewirteten die Schöffinnen und Schöffen.

Vom 27. bis zum 29. April feiert der Schützenverein Grünetal sein Schützenfest und eröffnet damit wie seit vielen Jahren die Saison in Plettenberg. Der Biergerichtsfrühschoppen in der Schützenhalle im Wieden bildet am Sonntag den Abschluss der Festtage. Unter ihrem neuen Präsidenten Karsten Tornau bereitet die Biergerichtskommission seit Oktober das Programm vor.

„Ich kann mich auf das Team verlassen“, blickt Karsten Tornau seiner Feuertaufe gelassen entgegen, und auch sein Vorgänger Janni Vacouftsis unterstütze ihn weiter. „Wir haben das Programm soweit fertiggestellt. Es fehlt nur noch der letzte Schliff.“ Der wird vor allem in der Bausitzung vorgenommen, die die rund 20 Grünetaler Schöffinnen und Schöffen wie jedes Jahr am Karfreitag durchführen.

Badehose anziehen

Karsten Tornau warnt die Grünetaler Schützen aber: „Es ist noch einige Zeit bis zum Schützenfest und unsere Augen sind überall.“ Besonders an die Männer appelliert er: „Packt am Biergerichtssonntag nicht die Badehose ein, sondern zieht die Badehose an!“

Als einen Höhepunkt des Programms kündigt Karsten Tornau die Verabschiedung seines Vorgängers Ioannis Vacouftsis an. „Da möchte ich alle ansprechen, die jahrelang mit ihm zusammengearbeitet haben und an seinem Werdegang im Schützenverein beteiligt waren, an diesem denkwürdigen Tag teilzunehmen.“

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here