TEILEN
Symbolfoto: © 500cx - Fotolia.com

Lüdenscheid. (ots) Drei Männer haben am Dienstag gegen 23.25 Uhr eine Spielhalle an der Schlachthausstraße überfallen. Nach Polizeiangaben bedrohten sie die Mitarbeiter mit zwei Schusswaffen und forderten sie die Herausgabe von Bargeld. Mit ihrer Beute flüchteten sie über die Schlachthausstraße in unbekannte Richtung. Verletzt wurde niemand. Fahndungsmaßnahmen der Polizei verliefen bisher erfolglos.

Die Täter konnten wie folgt beschrieben werden: Drei Männer, schwarz gekleidet, maskiert, orange/schwarze Tasche, Schusswaffe.

Die Polizei fragt: Wer hat vor, während oder nach der Tat verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen?

Anzeige

Jugendlicher angegriffen

An der Sauerfelder Straße ist am Dienstag gegen 16.20 Uhr ein 17-Jähriger verletzt worden. Wie die Polizei mitteilt, wollte der junge Mann in einen der dort wartenden Busse einsteigen. Im Eingangsbereich des Busses soll ein Mann gestanden haben, der den Zustieg blockierte. Als der 17-Jährige an ihm vorbegehen wollte, habe der Mann ihn angerempelt und beleidigt. Daraufhin habe der Unbekannte den Jugendlichen ergriffen und aus dem Bus gezogen. Hier habe er ihm mit der Faust ins Gesicht geschlagen und nach ihm getreten.

Als das Opfer sein Handy zog, habe er von ihm abgelassen und sei geflüchtet. Der Täter soll etwa 40 Jahre alt und schlank gewesen sein. Er habe kurze Haare und trug zur Tatzeit “Berufskleidung”. Das Opfer wurde leicht verletzt.

Hinweise nimmt die Polizei Lüdenscheid unter 02351/9099-0 entgegen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here