Symbolbild: © 500cx - Fotolia.com

Lüdenscheid. (ots) Zwei bewaffnete Täter haben heute Morgen den Edeka-Markt Am Wasserturm in Brügge überfallen. Wie die Polizei mitteilt, kamen die Täter aus dem Gebüsch am Volmeufer, als die ersten beiden Mitarbeiter um 4.45 Uhr eine Seiteneingangstür öffneten und die Alarmanlage deaktivierten. Unter Vorhalt einer Schusswaffe und eines Messers drängten sie den 27-jährigen Filialleiter und seine 34-jährige Kollegin zum Büro. Dort zwangen sie die beiden, den Tresor zu öffnen.

Mitarbeiter eingesperrt

Die Täter nahmen das Geld aus dem Geldschrank, sammelten Handys ein und sperrten die Mitarbeiter im Kassenraum ein. Um 4.50 Uhr verließen sie das Gebäude und flüchteten in Richtung Bahnhof/Güterbahnhof. Zwei Minuten später kam der dritte Mitarbeiter herein. Er hörte die Kollegen rufen und ließ sie frei. So konnten sie die Polizei alarmieren. Eine sofort eingeleitete Nahbereichsfahndung der Polizei verlief ohne Erfolg. Die Täter entsorgten die Tüte mit den Handys am Volme-Ufer, wo sie von der Polizei gefunden wurde.

Fluchtfahrzeug am Güterbahnhof?

Beide Täter wurden auf Mitte 20 und 1,85 bis 1,90 Meter geschätzt. Der Täter mit der Schusswaffe trug eine schwarze, glänzende Kapuzenjacke und eine schwarze Jogginghose. Der Täter mit dem Messer trug eine hellere Steppjacken. Es wird vermutet, dass die Täter  ein Fluchtfahrzeug im Bereich des Güterbahnhofs geparkt hatten.

Anzeige

Die Polizei fragt deshalb: Wem ist heute Morgen zur Tatzeit oder davor ein Fahrzeug am Brügger Bahnhof aufgefallen, das sonst dort nicht steht? Sind die beiden Täter eventuell aufgefallen während sie am Volme-Ufer im Gebüsch auf der Lauer lagen? Hinweise bitte unter Telefon 9099-0. (cris)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here