TEILEN
Buchautor Peter Prange liest am 13. März im Plettenberger Ratssaal aus seinem Bestseller "Eine Familie in Deutschland". Foto: Bernhard Schlütter

Plettenberg. Bestsellerautor Peter Prange ist am Freitag, 13. März, auf Einladung der Stadtbücherei zu Gast in Plettenberg. Er wird sein Buch “Eine Familie in Deutschland – Am Ende die Hoffnung“ vorstellen.

Peter Prange, gebürtig aus Altena, schreibt in seinem Bestseller „Eine Familie in Deutschland“ über ein Thema, das ihn sein ganzes Leben begleitet hat: die Verführbarkeit von Menschen in politisch prekären Zeiten. Nach dem erfolgreichen Auftakt „Zeit zu hoffen, Zeit zu leben“ bildet der zweite Band „Am Ende die Hoffnung“ den Abschluss der Geschichte, in deren Mittelpunkt die Familie Ising in der Zeit des Zweiten Weltkriegs von 1939 bis 1945 steht.

Die Lesung mit Peter Prange beginnt am Freitag, 13. März, um 19.30 Uhr im Ratssaal. Eintrittskarten gibt es im Vorverkauf für 12 Euro in der Stadtbücherei am Alten Markt. An der Abendkasse kostet der Eintritt 14 Euro.

Anzeige
Im vergangenen November war Peter Prange bereits zu Gast in Plettenberg. Auf Einladung der Prange-Gruppe, deren Chef Otto Prange ist sein Cousin, las er vor geladenen Gästen im Werk 2. Foto: Bernhard Schlütter

Wir brauchen Dich, um die Zukunft von TACH! zu sichern. Bitte mach mit! Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here