Für mehr als 3600 Schülerinnen und Schüler sucht der Märkische Kreis Praktikumsstellen im Rahmen der Berufsfelderkundung. Foto: Eva Sträter/ Märkischer Kreis

Märkischer Kreis. (pmk) Betriebliche Berufsfelderkundungen und mehrwöchige Praktika sind wichtige Bestandteile im Rahmen der beruflichen Orientierung. Mit einer neuen Praktikumsbörse unterstützt die Kommunale Koordinierungsstelle KAoA des Märkischen Kreises sowohl Schülerinnen und Schüler als auch Unternehmen bei der Kontaktanbahnung.

Für mehr als 3600 Schülerinnen und Schüler sucht die Kommunale Koordinierungsstelle KAoA des Märkischen Kreises im Rahmen der Berufsfelderkundung im kommenden Jahr 2022 rund 10.800 Schnupperpraktika in allen Berufszweigen. Um die Jugendlichen und die Unternehmen nicht nur für Schnupperpraktika, sondern auch für mehrwöchige Schülerpraktika zusammenzubringen, hat der Märkische Kreis zudem eine neue Online-Praktikumsbörse ins Leben gerufen. Auf https://maerkischer-kreis.praktikum-nrw.de können Unternehmen ab sofort ganzjährig ihre Praktikumsangebote einstellen.

Seit fast zwei Jahren stellt die Coronapandemie stellt das Leben aller auf den Kopf. Besonders betroffen von der Situation sind Schülerinnen und Schüler, die erheblich in ihrer schulischen und persönlichen Entwicklung beeinträchtigt werden. Auch die Berufliche Orientierung, die für alle Jugendlichen einheitlich in der achten Klasse beginnen soll, hat in den letzten beiden Jahren aufgrund der Pandemie sehr gelitten.

Anzeige

Im vergangenen Schuljahr konnten viele Bausteine der Beruflichen Orientierung nicht wie gewohnt durchgeführt werden. Insbesondere betriebliche Berufsfelderkundungen und die mehrwöchigen Praktika entfielen als wichtige Instrumente der Praxisphasen. „Die Jugendlichen hatten kaum oder nur sehr eingeschränkt die Chance, betriebliche Praxis kennenzulernen. Umso wichtiger ist es, Jugendlichen gerade jetzt zu ermöglichen, betriebliche Berufsfelderkundungen und Praktika zu absolvieren“, sagt Karina Hahn von der Kommunalen Koordinierungsstelle „Kein Abschluss ohne Anschluss – Übergang Schule-Beruf in NRW“ KAoA Märkischer Kreis.

Betriebliche Berufsfelderkundungen

Betriebliche Berufsfelderkundungen sind eintägige Schnupperpraktika in drei unterschiedlichen Unternehmen, die den Umfang von jeweils ca. 6 – 7 Stunden haben. Die Schüler begleiten Mitarbeitende in ihrem Arbeitsumfeld, lernen verschiedene Aufgabenbereiche kennen und dürfen eventuell kleine Arbeitsproben anfertigen oder am Computer arbeiten. So können sie für sich feststellen, für welches Berufsfeld sie sich interessieren.

Hintergrund der Berufsfelderkundung ist, dass den Jugendlichen die Wahl für das mehrwöchige Praktikum, das je nach Schulform in der neunten oder zehnten Klasse absolviert wird, erleichtert werden soll. Aber nicht nur die Jugendlichen profitieren von betrieblichen Berufsfelderkundungen, sondern auch die Unternehmen. Seit längerem beherrscht der Fachkräftemangel den Markt. Deshalb ist es wichtig, dass Unternehmen die Chance nutzen, frühzeitig potentielle Nachwuchskräfte kennenzulernen und für den Betrieb als zukünftige Auszubildende zu gewinnen.

Die Berufsfelderkundungen der allgemeinbildenden Schulen im Märkischen Kreis 2022 werden an folgenden Terminen stattfinden: 4. bis 8. April, 9. bis 13. Mai, 9.bis 10. Juni und 13. bis 15. Juni.

Da die Schüler in drei verschiedenen Bereichen ihre Schnupperpraktika absolvieren sollen, werden bei derzeit ca. 3600 Jugendlichen der achten Klassen ungefähr 10.800 Angebote von Unternehmen benötigt. Hierbei werden nicht nur Plätze in klassischen Berufen des Handwerks oder in Verwaltungen bzw. Firmen, sondern auch in anderen Sparten, wie z.B. bei Architekten, Steuerberatern, Vermessungsingenieuren oder niedergelassenen Ärzten usw. gesucht.

Viele Unternehmen aus dem Märkischen Kreis nutzen das Berufsfelderkundungsportal bereits mit Erfolg, um unter www.berufsfelderkundung-mk.de im Rahmen eintägiger Schnupperpraktika für die eigene Branche zu werben und geeigneten Nachwuchs zu gewinnen. Die Schüler aus dem Märkischen Kreis können diese Angebote im Anschluss bequem und unkompliziert online buchen.

Unternehmen können ab jetzt ihre Angebote im BFE-Portal einstellen, die Buchungsphase für die Schüler beginnt Anfang 2022.

Praktikumsbörse – Chance für kleinere Unternehmen

Bereits online ist auch die neue Praktikumsbörse. Unternehmen ebenso wie Schülerinnen und Schüler können dort ganz unkompliziert für mehrwöchige Praktika zueinander finden: Betriebe stellen ihre Angebote ein, die Schülerinnen und Schüler stöbern und bewerben sich über das Portal auf für sie interessante Praktika.

Bei der Praktikumsbörse handelt es sich um ein langfristig angelegtes Angebot. Auch, wenn Praktikumsphasen in der Pandemie teilweise schwer zu realisieren sind, werden aktuell verstärkt Unternehmen angefragt, um in den kommenden Jahren für die Jugendlichen ein möglichst umfangreiches Angebot zur Verfügung stellen zu können. Neben der kostenlosen Nutzbarkeit des Web-Portals und einer bedarfsgerechten Unterstützung durch die Kommunale Koordinierungsstelle KAoA sowie der Betreiberfirma Impiris können sowohl die Unternehmen als auch die Schülerinnen und Schüler von diesem Angebot nur profitieren.

Vorteile für Unternehmen

• Das Einstellen der Praktikumsangebote (unabhängig von Angeboten zur Berufsfelderkundung) ganzjährig möglich.
• Das Portal ermöglicht das Hochladen sämtlicher Praktika aus unterschiedlichen Bereichen (z.B. Produktion, Verwaltung, Logistik usw.).
• Praktika können jahrgangsstufenspezifisch ausgeschrieben werden.
• Direktbewerbungen interessierter Schülerinnen und Schüler einschließlich eines Lebenslaufes erfolgen ebenfalls über das Portal.
• Ein einheitliches Bewerbungslayout ermöglicht die bessere Vergleichbarkeit der Bewerbungen.
• Die Firmen treffen ihre Bewerberauswahl, nehmen im Anschluss Kontakt mit den Jugendlichen auf und besprechen alle Einzelheiten.

Vorteile für Schülerinnen und Schüler

• Das Portal bündelt vielfältige Praktikumsangebote auf einen Blick.
• Die Eigenständigkeit der Jugendlichen wird gefördert, da eine Bewerbung ohne Hilfe von Lehrkräften erfolgen kann.
• Das Portal unterstützt bei der Erstellung einer Online-Bewerbung und eines Online-Lebenslaufes.
• Der Versand der Bewerbungsunterlagen erfolgt direkt über das Portal – ebenso die Kommunikation mit den Betrieben in der Praktikumsbörse.

Auf https://maerkischer-kreis.praktikum-nrw.de/ können sich Jugendliche als auch Betriebe unkompliziert anmelden. Wer bereits im Berufsfelderkundungsportal registriert ist, kann die Nutzerkennung und das Passwort auch in der Praktikumsbörse verwenden.

Bei Fragen zur Registrierung oder zur generellen Nutzung der Praktikumsbörse steht Karina Hahn von der Kommunalen Koordinierungsstelle KAoA des Märkischen Kreises gerne zur Verfügung: Telefon: 02351 / 966 6519; E-Mail k.hahn@maerkischer-kreis.de.

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here