TEILEN
Der zehn Monate alte Rüde Bash irrt seit einem Monat im Südkreis umher. Der Tierschutzverein Lüdenscheid und Umgebung bittet um Mithilfe bei der Suche nach dem Tier.

Lüdenscheid/Schalksmühle. Seit einem Monat wird der zehn Monate alte Rüde “Bash” vermisst. Zwar hat der Tierschutzverein Lüdenscheid und Umgebung in den vergangenen Tagen einige Sichtmeldungen erhalten. Er bittet aber nochmals dringend um Mithilfe bei der Suche nach “Bash”.

“Bash” ist etwa 50 Zentimeter hoch und ähnelt optisch einem Fuchs. Das Tier kennt sich in der Umgebung nicht aus und ist Menschen gegenüber ängstlich. Für den jungen Hund wird es jetzt aufgrund der niedrigen Temperaturen nun wirklich problematisch.

Die letzten Sichtmeldungen, so der Tierschutzverein, kamen aus dem Südkreis. Der Welpe irrt also in einem recht großen Gebiet umher. Es ist ganz wichtig, dass keine Einfangversuche unternommen werden. Damit treibt man ihn nur weiter fort und macht eine Sicherung unmöglich.

Anzeige

Der Tierschutzverein hofft, dass er bald eine Lebendfalle aufstellen kann. Damit das erfolgreich sein kann, benötigt er noch weitere Sichtmeldungen, um die Futterstellen zielführend einrichten zu können.

Wer “Bash” gesehen hat, kann sich jederzeit unter Telefon 0160 91381985 im Tierheim Dornbusch melden.

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here