Symbolbild: © 500cx - Fotolia.com

Halver. (ots) Auf der B229 ist am Freitagmorgen ein Autofahrer gegen 6.20 Uhr tödlich verunglückt. Laut Polizeibericht war nach derzeitigem Kenntnisstand zu diesem Zeitpunkt ein 29-Jähriger aus Radevormwald mit seinem 3er BMW in Fahrtrichtung Halver unterwegs. Aus unbekannter Ursache geriet er in Höhe der Einmündung Karl-Heinz-Volkenrath-Straße in den Gegenverkehr. Dort kollidierte er mit einem entgegenkommenden LKW eines 30-Jährigen aus Kreuztal.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der BMW stark deformiert und zerstört. Für den 29-Jährigen Fahrer kam jede Hilfe zu spät. Er war bei Eintreffen der Rettungskräfte bereits verstorben. Der 30-Jährige Fahrer des LKW blieb unverletzt. Im Zuge der Unfallaufnahme kam ein spezialisiertes Verkehrsunfallaufnahmeteam des Polizeipräsidiums Dortmund zum Einsatz. Der Gesamtschaden liegt im mittleren fünfstelligen Bereich. LKW und Auto wurden abgeschleppt.

Die B229 war im Zuge der Unfallaufnahme bis 12:35 Uhr komplett gesperrt. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an. (schl)

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here