TEILEN
© fotodo - Fotolia.com

Lüdenscheid. (PSL) Wahlwerbung soll Menschen erreichen und zur politischen Willensbildung beitragen. Sie soll die Aufmerksamkeit der Wählerinnen und Wähler erregen und sie bei ihrer Wahlentscheidung unterstützen. Dazu stehen die klassischen Formen der Wahlwerbung auf Plakatwänden, in Form von Informationsständen und in den Printmedien zur Verfügung. Aber sind diese noch zeitgemäß, sprechen sie die Wähler noch an? Oder sind es doch zunehmend die sozialen Medien, wie Facebook oder Instagram, die die Nutzer ansprechen?

Im Rahmen einer Projektarbeit betrachtet eine Gruppe von sechs Auszubildenden der Stadtverwaltung Lüdenscheid das Thema Wahlwerbung aus verschiedenen Blickwinkeln: Wie sehen die Bürger die Wahlwerbung? Was sagen die Parteien? Wie kann die Stadtverwaltung in Zukunft unterstützen? Ziel der Projektarbeit ist es, einen Entwurf für ein neues Konzept der Stadtverwaltung für Wahlwerbung in Lüdenscheid zu entwickeln.

Auch über diesen QR-Code kommt man zur Umfrage.

Um ein Meinungsbild der Lüdenscheiderinnen und Lüdenscheider zu erfassen, haben die Azubis eine Online-Befragung erstellt. Sie ist bis zum 31. Juli 2020 unter diesem Link und auf der Homepage der Stadt Lüdenscheid abrufbar. Die Teilnahme dauert etwa drei Minuten und ist von einem Computer und von mobilen Geräten wie Tablets oder Smartphones aus möglich.



Anzeige | Eigene Anzeige schalten



Die Gruppe freut sich über möglichst viele Teilnehmer, um ein breites Meinungsbild der Lüdenscheider Bevölkerung in ihre Projektarbeit abbilden zu können.

Wir brauchen Dich, um die Zukunft von TACH! zu sichern. Bitte mach mit! Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here