Start Lüdenscheider Stadtjubiläum 2018 Ausstellung: Die Belgier und ihre Streitkräfte in Lüdenscheid

Ausstellung: Die Belgier und ihre Streitkräfte in Lüdenscheid

1

Lüdenscheid. (PSL) Im Rahmen des 750. Stadtjubiläums findet vom 3. August bis zum 9. September 2018 im Bürgerforum des Rathauses eine Ausstellung zum Thema „Die belgischen Streitkräfte in Lüdenscheid von 1946 bis 1994“ statt.  Erarbeitet wurde die Ausstellung von Daniel Loos. Anlässlich des Stadtjubiläums hat er sich zur Aufgabe gemacht, diese Zeit als Teil der lokalen Geschichte zu dokumentieren.

___STEADY_PAYWALL___

Zu Eröffnung der Ausstellung am 3. August um 11:45 Uhr wird der Botschafter des Königreichs Belgien, Ghislain D´hoop anwesend sein. Auch Lüdenscheids Partnerstadt Leuven wird vertreten sein. Zu sehen ist die Ausstellung während der  Öffnungszeiten des Rathauses; montags bis donnerstags bis 18 Uhr und freitags bis 16 Uhr. Am Stadtfestwochenende wird es Sonderöffnungszeiten geben.

Eine Gedenktafel am ehemaligen Eingang zur Kaserne am Buckesfeld skizziert das Verhältnis der Lüdenscheider zu den Belgiern mit den treffenden Worten: „Sie kamen als Besatzungstruppen, wurden zu Nato-Partnern und schieden als Freunde“.

Wir brauchen Dich, um die Zukunft von TACH! zu sichern. Bitte mach mit! Unterstütze uns auf Steady

1 KOMMENTAR

  1. Richtig! Aus den “Belgiern”, mit denen ich (Jahrgang 1953) groß geworden bin, wurden Freundschaften, die bis heute halten: Belgischer Soldat heiratete “Lüdenscheider Frollein”, viele blieben hier. Wir können uns heute gar nicht mehr vorstellen, dass unsere Nachbarn im befreundeten Belgien unsere “Besatzungssoldaten” waren – nur erklärbar durch die dunkelste Geschichte Deutschlands. Unvergessen sind die gemeinsamen Tänze im “Broadway” mit den damals schon belgischen Mitbürgern – “Vamos a la Playa, oh oh oh oh oh”. Die EU lebt im Verhältnis zwischen Lüdenscheid und den vielen Partnerstädten. Weiter so!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here