Foto: Fotolia

Lüdenscheid. (ots) Am Donnerstag, 22. März, hat die Polizei mit drei Kontrollteams an verschiedenen Stellen im Stadtgebiet Autofahrer kontrolliert. „Erschreckende Bilanz“ titelt die Polizei ihre Meldung im Polizeibericht. Wohl wahr. Bei einem Autofahrer entdeckten die Beamten eine fertig ausgezogene Spritze mit Drogen im Handschuhfach.

Das Ergebnis dieser Schwerpunktkontrollen auf Alkohol und Drogen: Bei insgesamt sechs Fahrzeugführern konnten typische Auffälligkeiten festgestellt werden, die zu positiv verlaufenden Drogenvortests führten.



In diesen Fällen wurde den Probanden jeweils eine Blutprobe entnommen und entsprechende Strafverfahren eingeleitet. In einem der Fall kam hinzu, dass der Fahrzeugführer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war. Im Handschuhfach dieses Pkw wurde zudem ein Spritzbesteck mit einer “abschussbereiten” Einwegspritze entdeckt.

Ferner wurden einige Ordnungswidrigkeiten-Anzeigen gefertigt, weil die Betriebserlaubnisse von Pkw infolge unzulässiger Änderungen erloschen waren oder aber Ladungssicherungsmängel vorlagen. Die Kontrollen werden fortgesetzt.

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here