Plettenberg. (ots) Nach einem Verkehrsunfall auf der L697 im Bereich des Lennekreuzes kam es am Mittwochabend zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

___STEADY_PAYWALL___

Am Mittwochabend gegen 18:30 Uhr wurden Plettenberger Feuerwehr und Polizei zu einem Verkehrsunfall zwischen Hochbrücke und dem sogenannten Lennekreuz gerufen. Auf der in diesem Bereich vierspurigen Fahrbahn prallte ein PKW aus Eiringhausen kommend auf einen im Rückstau der Ampelkreuzung stehenden PKW, fuhr nach der Kollision über die zweispurige Gegenfahrbahn und kam in einer Leitplanke zum Stehen. Vermutlich sei der auffahrende PKW auf der nassen Fahrbahn ins Rutschen geraten, schreibt die Polizei.

Die Fahrzeuginsassen konnten ihre Fahrzeuge zum Glück fast unverletzt verlassen. Eine Insassin wurde ambulant vom Rettungsdienst versorgt, musste jedoch nicht einem Krankenhaus zugeführt werden.

Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle, stellte den Brandschutz sicher und leuchtete den Bereich zur Unfallaufnahme durch die Polizei sowie während der Rettungs- und Bergungsarbeiten aus. Im weiteren Verlauf konnte die Sperrung der Fahrbahn auf zwei Fahrstreifen reduziert werden. Der Einsatz von Feuerwehr, Polizei und Bergungsunternehmen dauerte insgesamt etwa eine Stunde.

Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf etwa 11.000 Euro.

Wir brauchen Dich, um die Zukunft von TACH! zu sichern. Bitte mach mit! Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here