Foto: pixabay

Lüdenscheid. Der astronomische Höhepunkt des Jahres rückt näher: Am Freitag, 27. Juli, sind eine totale Mondfinsternis und und die Opposition des Mars zu sehen. Aus diesem Anlass lädt die Phänomenta zur Sternenbeobachtung ein. 

Start ist um 20 Uhr mit einem virtuellen Rundgang zu den schönsten Plätzen des Mars. Den Vortrag hält Rolf Becker, Sternfreunde Lüdenscheid, im Café der Phänomenta.

Anschließend wird zur Sternenbeobachtung zwischen Turm und Brücke eingeladen. Die Sonne geht um 21:20 Uhr unter, der Mond geht um 21:23 Uhr auf. Um 22 Uhr erscheint der Mars. Alle Interessierte haben in dieser Stunde die Chance, das astronomisch einmalige Spektakel durch ein 20fach vergrößerndes Fernglas Mond und Sterne zu beobachten.

Die Qualität der Beobachtung ist natürlich stark wetterabhängig. Auch globale Staubstürme in der Atmosphäre können den Blick beeinflussen. Im Idealfall sind sogar die vereisten Pole des Mars erkennbar.

Vortrag und Beobachtung mit Erklärungen sind kostenlos. Das Phänomenta-Team freut sich auf eine spannende Nacht. Das Phänomenta-Café ist zur Stärkung oder Abkühlung geöffnet.

.

 

Wir brauchen Dich, um die Zukunft von TACH! zu sichern. Bitte mach mit! Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here