Die Siegerehrung des Planspiels Börse 2020 wurde in Münster durchgeführt und digital übertragen. Foto: Sparkasse

Plettenberg. Beim Planspiel Börse der Sparkassen 2020 platzierten sich etliche Teams aus dem Geschäftsgebiet der Vereinigten Sparkasse im Märkischen Kreis auf vorderen Rängen. Die Siegerehrung erfolgte digital.

Das Planspiel Börse der Sparkassen findet traditionell im vierten Quartal des Jahres statt. Auch Corona konnte diese Konstante im Schul- und Sparkassenkalender nicht ausbremsen: 93.746 Teilnehmende hatten sich für Europas größtes Online-Börsenlernspiel registriert. Elf Wochen galt es, die Kursentwicklungen an verschiedenen Börsen zu beobachten, Wirtschaftsnachrichten zu studieren, das Für und Wider abzuwägen, um so die aussichtsreichsten Transaktionen für das eigene Depot auszuwählen. Am 9. Dezember 2020 ging die 38. Spielrunde zu Ende. Aus dem Gebiet der Vereinigten Sparkasse im Märkischen Kreis nahmen 54 Schülerteams, 2 Lehrerteams, 35 Teams (Individual-Wettbewerb – junge Leute) und 5 Azubiteams teil.

In der In der Depotgesamtwertung steigerte das Team „LarsxMelina“ vom Städtischen Albert-Schweitzer-Gymnasium Plettenberg sein Startkapital von 50.000 € auf 60.119,65 €. Ihren Depotzuwachs erzielte die Spielgruppe mit den Wertpapieren von Apple, Pfizer und Tesla.

Extra-Nachhaltigkeitswertung

Die Gruppe „HsvHandball“ von der Geschwister-Scholl-Realschule in Plettenberg war gleich zweimal erfolgreich. Sie erzielte in der Depotgesamtwertung den 2. Platz und in der Nachhaltigkeitswertung den 1. Platz. In der Nachhaltigkeitswertung werden speziell die Erträge mit nachhaltig eingestuften Wertpapieren ausgewertet. Erzielt ein Team in beiden Wertungen eine Platzierung gilt die bessere Platzierung und die anderen Teams rücken in der Wertung einen nach oben. Das Team „HsvHandball“ erwirtschaftete in der Nachhaltigkeitswertung mit den Wertpapieren von Tesla, den Nachhaltigkeitsertrag von rund 9.700,00 €.

Die weiteren Platzierungen in der Depotgesamtwertung unter Berücksichtigung der Nachrücker:

  • Platz 2: „Fnatic Academy“ vom Albert-Schweitzer-Gymnasium Plettenberg hat einen Depotgesamtwert von rund 59.100,00 € erzielt.
  • Platz 3: „Sikers“ von der Geschwister-Scholl-Realschule Plettenberg mit einem Gewinn von fast 8.000,00 €.

In der Nachhaltigkeitswertung gab es folgende Platzierungen unter Berücksichtigung der Nachrücker:

  • Platz 2: „Snaguette“ von der Geschwister-Scholl-Realschule Plettenberg mit einem Nachhaltigkeitsertrag von etwas über 8.000,00 €.
  • Platz 3: „Trading auf Wish bestellt“ vom Burggymnasium Altena mit rund 5.700,00 € Nachhaltigkeitsertrag.

Im Jahr 2020 wurde bei der Vereinigten Sparkasse MK erstmalig ein zusätzlicher Wettbewerb für junge Leute angeboten. Unter dem Motto „Finanzgenies fallen nicht vom Himmel“ konnten sich junge Leute, die nicht mehr an dem Schülerwettbewerb teilnehmen können, an der Börse ausprobieren. In diesem Wettbewerb wird mit einem Startkapital von 100.000,00 € gespielt und es können 250 Wertpapiere gekauft werden.

Folgende Ergebnisse wurden in diesem Wettbewerb erzielt:

Depotgesamtwert:

  • Platz 1: Team „wefabian“ – 118.260,82 €
  • Platz 2: Team „Rabia“ – 114.736,01 €
  • Platz 3: Team Hof-Weustermann (Nachrücker) – 110.507,56 €

Nachhaltigkeitswertung:

  • Platz 1: Team „Stratton Oakmont by Jordon“ – 10.723,29 € Nachhaltigkeitsertrag
  • Platz 2: Team „Gordon Gekko“ – 10.054,22 €
  • Platz 3: Team „Nurgül“ (Nachrücker) – 8.755,10 €

Alle 12 Gewinnerteams aus den beiden Wettbewerben, Schüler und junge Leute, erhalten einen Geldgewinn. Platz 1 = 300,00 €, Platz 2 = 200,00 € und Platz 3 = 100,00 €. Zusätzlich erreichten die Schüler gute Platzierungen auf Verbandsebene (Sparkassenverband Westfalen-Lippe) und erzielten damit weitere Gewinnprämien.

Die Sparkassen möchten mit dem Planspiel Börse die finanzielle Bildung der jungen Menschen fördern, damit diese in die Lage versetzt werden, in Zukunft persönliche Finanzentscheidungen fundiert treffen zu können.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here