Start Lennetal Plettenberg Arbeiter von 2 Tonnen schwerem Werkstück erfasst und nur leicht verletzt

Arbeiter von 2 Tonnen schwerem Werkstück erfasst und nur leicht verletzt

0
TEILEN


↑ Anzeige | Eigene Anzeige schalten

Plettenberg. (ots) Gegen 8:50 Uhr wurde die Plettenberger Feuerwehr am heutigen Mittwochmorgen (22. Mai) mit dem Stichwort “eingeklemmte Person” zu einem Industriebetrieb im Gewerbegebiet Osterloh alarmiert.

Aufgrund des eingegangenen Notrufes bei der Feuer- und Rettungsleitstelle des Märkischen Kreises über einen schweren Betriebsunfall, wurde in der Folge neben Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei auch ein Rettungshubschrauber alarmiert.

Bei Eintreffen der Einsatzkräfte konnte der betroffene Mitarbeiter mit Unterstützung seiner Arbeitskollegen bereits aus seiner Zwangslage – er war mit den Beinen zwischen ein ca. 2 Tonnen schweres und 1,20 Meter im Durchmesser großes Werkstück geraten – befreit werden. Maßnahmen zur Befreiung seitens der Feuerwehr waren nicht mehr erforderlich.



Anzeige | Eigene Anzeige schalten



Der Verletzte wurde notärztlich versorgt und zur genaueren Diagnostik seiner vermutlich eher leichteren Verletzungen dem Plettenberger Krankenhaus zugeführt.

Der angeforderte Rettungshubschrauber konnte seinen Anflug nach Plettenberg abbrechen. Im Einsatz befanden sich die Einheiten Feuer- und Rettungswache, Holthausen und der Rüstzug aus Ohle.

Wir brauchen Dich, um die Zukunft von TACH! zu sichern. Bitte mach mit! Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here