Foto: Rolf Rutzen

Lüdenscheid. (PSL) Die Musikschule der Stadt Lüdenscheid lädt am Samstag, 3. Dezember, nach langer Corona-Pause erstmals wieder zu „Apfel, Nuss und Mandelkern“ ein. Die traditionsreiche Musikveranstaltung beginnt um 16.30 Uhr in die Erlöserkirche. Der Eintritt ist frei.

Schon seit einigen Wochen erklingt weihnachtliche Musik aus den verschiedenen Räumen des Musikschul-Neubaus. Die Schülerinnen und Schüler proben fleißig für ihren Auftritt und haben Weihnachtslieder aus aller Welt vorbereitet. Das Publikum darf sich neben dem Orchestrino unter der Leitung von Ronja Schröder auch auf das Blockflötenensemble unter der Leitung von Véronique Kämper freuen.

Außerdem werden die Instrumente Fagott, Gitarre, Flöte, Klavier, Keyboard und Akkordeon zu hören sein. Auch die Klänge der Kirchenorgel werden das etwa 60-minütige Programm bereichern. Wie gewohnt, wird es im Rahmen des Konzertes für das Publikum die Gelegenheit geben, bei einigen Liedern mitzusingen. Am Ende der Veranstaltung hält der Verein der Freunde der Musikschule eine Überraschung für die Mitwirkenden bereit.

Die Konzert „Apfel, Nuss und Mandelkern“ ist passenderweise in den historischen Weihnachtsmarkt in der Lüdenscheider Altstadt eingebettet, sodass die Zuhörer nach der Einstimmung mit den weihnachtlichen Melodien noch das Ambiente des Weihnachtsmarktes genießen können.

Weitere Informationen erteilt das Sekretariat der Musikschule der Stadt Lüdenscheid (Staberger Straße 2) unter der Rufnummer 02351/172426 zu den Öffnungszeiten (Montag bis Freitag von 10 Uhr bis 12 Uhr und Montag bis Donnerstag von 13 Uhr bis 16 Uhr).