So soll es vor dem Lauf wieder auf dem Rathausplatz aussehen. Das wünschen sich die Organisatoren. Foto: TACH!-Archiv/Wolfgang Teipel

Lüdenscheid. Die Corona-Pandemie machte in den vergangenen beiden Jahren vielen Laufveranstaltungen einen Strich durch die Rechnung. Doch in diesem Jahr sollen endlich wieder die Schuhe geschnürt werden. Die Organisatoren um AOK NordWest und die Turbo-Schnecken starten am Freitag, 12. August, den 18. AOK-Firmenlauf im Märkischen Kreis. Los geht es um 19:30 Uhr auf die cirka sechs Kilometer lange Strecke.

Anmeldungen bereits möglich

„Wir erwarten in diesem Jahr erstmals nach der Corona-Pandemie wieder viele Läuferinnen und Läufer zu unserem Firmenlauf. Vom Azubi bis zum Chef – mit den Kolleginnen und Kollegen gemeinsam zu laufen, macht Spaß und sorgt für ein gesundes Betriebsklima“, sagt AOK-Serviceregionsleiter Dirk Schneider. Anmeldungen sind seit 2. Mai unter www.lauf-im-kreis.de möglich.

 Trotz Corona-Pandemie richten die Organisatoren des 18. AOK-Firmenlaufes im Märkischen Kreis nun den Blick nach vorne und wagen nach der Absage in den vergangenen beiden Jahren einen Neustart der beliebten Laufveranstaltung. „Mit den dann erforderlichen Corona-Abstandsregeln und hoffentlich gutem Wetter werden wir endlich wieder ein tolles Laufevent hinbekommen, bei dem alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer viel Spaß und gemeinsame Freude haben werden“, so Brigitte Klein von den Turbo-Schnecken Lüdenscheid e.V.

Anzeige

Raus aus dem Homeoffice

Beim ersten AOK-Firmenlauf in Lüdenscheid im Jahr 2003 beteiligten sich rund 3.500 Läuferinnen und Läufer an den Start. Zum diesjährigen Start am 12. August werden wieder viele Läuferinnen und Läufer aus dem Märkischen Kreis erwartet. Das Interesse bei den Firmen ist groß. „Mit Corona hat sich auch die Arbeitswelt geändert. Viele Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer arbeiten im Homeoffice und haben deshalb seit vielen Monaten weniger persönlichen Kontakt zu ihren Kolleginnen und Kollegen. Wir möchten die hiesigen Firmen mit unserem Firmenlauf dabei unterstützen, ein positives Betriebsklima zu fördern und gleichzeitig gemeinsam etwas für die Gesundheit zu tun“, sagt Dirk Schneider.

So sieht’s aus, wenn der Startschuss gefallen ist. Foto: AOK

Sechs Kilometer sind zu schaffen

Schon in der Vorbereitungsphase setzt der Firmenlauf in den Unternehmen neue Kräfte frei. Gemeinsam wird mit den Kolleginnen und Kollegen trainiert, das Bewusstsein für die eigene Gesundheit gesteigert. Die sechs Kilometer lange Laufstrecke ist sowohl für Hobbysportler als auch für Laufanfänger geeignet. „Ankommen ist das Ziel. Der Spaß und die Freude an der gemeinsamen Bewegung stehen im Vordergrund. Wir möchten ausdrücklich Hobbyläuferinnen und Hobbyläufer sowie Neueinsteigerinnen und Neueinsteiger ermutigen, an unserem Firmenlauf teilzunehmen“, sagt Schneider.

Motivation für gesündere Lebensweise

Mit der Idee der Firmenläufe möchte die AOK NordWest die Menschen für eine gesunde Lebensweise motivieren. Nach den letzten aktuellen Zahlen des Robert-Koch-Instituts aus dem Jahr 2017 sind heute 62 Prozent der Männer und 47 Prozent der Frauen übergewichtig. Fast jeder fünfte Erwachsene ist inzwischen adipös. Das liegt vor allem daran, dass wir mehr Energie aufnehmen als wir verbrauchen und wir uns einfach zu wenig bewegen. „Wer sich regelmäßig für eine halbe Stunde an der frischen Luft bewegt, tut nicht nur etwas für Herz, Muskeln und Gelenke, sondern kann auch den persönlichen Stresslevel nachweislich senken“, erläutert Schneider die Bedeutung von ausreichend Bewegung für ein gesundes Leben.

Der Spaß am Laufen und am Miteinander, gemeinsame Erfolgserlebnisse und die Mitarbeiter oder auch den Chef von einer anderen Seite kennenlernen – das sind die Ziele des AOK-Firmenlaufes. „Der Spaß an der gemeinsamen Aktivität steht im Vordergrund – es geht nicht um Sieger und Bestzeiten, die gelaufene Zeit spielt keine Rolle“, sagt Brigitte Klein.

Anmeldeschluss 27. Juli

Die Rahmenbedingungen werden sehr gut sein. Gestartet wird am 12. August um 19:30 Uhr. Am Ende des Feldes gehen die Walkerinnen und Walker auf die Strecke. Damit werden Menschen zum Mitmachen motiviert, die Respekt vor der Belastung der langen Laufstrecke haben oder den Walking-Sport bevorzugen.

Anmelden können sich die Teams im Internet unter www.lauf-im-kreis.de. Dort finden Interessierte alle Informationen rund um den Lauf. Anmeldeschluss ist am 27. Juli. Die Startgebühr beträgt zehn Euro.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here