Das Reh hatte sich in einen Hinterhof in Altenhagen verirrt. Foto: Polizei Hagen

Hagen. (ots) Anwohner der Friedensstraße und die Polizei haben am Dienstag ein Reh gerettet. Wie die Polizei mitteilt, hatten Anwohner der Friedensstraße gegen 18:30 Uhr die Polizei gerüfen. Zu diesem Zeitpunkt lief in einem Hinterhof ein Reh hin und her, das auf unbekanntem Wege aus seinem natürlichen Lebensraum den Weg in das urbane Altenhagen gefunden hatte. Es fand nicht zurück. Die Anwohner errichteten eine Barrikade aus Mülltonnen vor der Einfahrt, damit das Tier nicht auf die Fahrbahn laufen konnte. Den Polizisten und dem Ordnungsamt gelang es mithilfe von Bürgern die Ricke in Decken zu hüllen und in einem nahen Waldgebiet in die Freiheit zu entlassen. (hir)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here