Annekathrin Metz und Kristina Zawistowski (von links) bieten wieder einen Letzte Hilfe Kurs an.
Annekathrin Metz und Kristina Zawistowski (von links) bieten wieder einen Letzte Hilfe Kurs an. Bild: Diakonie Mark-Ruhr

Hagen. Der Ambulante Hospizdienst DASEIN, eine Einrichtung der Diakonie MarkRuhr, bietet am Samstag, 4. Februar 2023, wieder einen „Letzte Hilfe Kurs“ für interessierte Bürgerinnen und Bürger an. Der Kurs, der bereits zwei Mal stattfand und eine hohe Resonanz erfuhr, gibt Teilnehmer:innen Tipps und Anregungen bei der Begleitung von Mitmenschen am Lebensende.


Kursleiterin und DASEINKoordinatorin Kristina Zawistowski führt den Kurs mit der ausgebildeten, ehrenamtlichen Hospizhelferin Annekathrin Metz durch. In der Begegnungsstätte der Diakonie MarkRuhr (Körnerstraße 84) erhalten Interessierte in der Zeit von 10 bis 14 Uhr durch die zertifizierten Kursleiterinnen Basiswissen, Orientierungen und einfache Handgriffe zu den Themen Sterbebegleitung, Hilfsangeboten, der Unterstützung von Mitmenschen sowie möglichen Vorsorgen. „Wir möchten das Thema Sterbebegleitung nicht als Tabuthema betrachten und Menschen ermutigen, darüber zu sprechen. Das ist wichtig, um sich über die Bedürfnisse von Angehörigen und auch über Bedürfnisse, die man selbst hat, bewusst zu werden“, ergänzt Kristina Zawistowski.


Anmeldungen für den Kurs werden von Kristina Zawistowski bis zum 2. Februar unter Tel. 02331 3751199 entgegengenommen.

Anzeige