Ein Foto aus der Produktion; vorne Ansgar Schäfer als Tevje. Foto: Björn Hickmann

Hagen. Das Theater Hagen startet seinen Premieren-Reigen am Samstag, 25. September 2021 (19.30 Uhr, Großes Haus) mit der Aufführung der Neuinszenierung des Musicals „Anatevka“ („Fiddler on the Roof“) von Joseph Stein und Jerry Bock.

„Anatevka“ ist eines der beliebtesten und erfolgreichsten Musicals, das bis heute das Publikum berührt und mitreißt. Das 1964 am Broadway uraufgeführte Werk basiert auf Geschichten von Scholem Alejchem, einem der bedeutendsten jiddischsprachigen Schriftsteller. Das facetten- und klangfarbenreiche Stück, in dem Klezmer und Broadwaymusik aufeinandertreffen, enthält unvergessliche Melodien wie das Lied des Tevje „Wenn ich einmal reich wär‘“.

Worum geht’s? Tevje träumt davon, reich zu sein, nicht arbeiten zu müssen und ein bequemes Leben zu haben. Davon ist der jüdische Milchmann jedoch weit entfernt: Als Vater von fünf Töchtern ist er besorgt, sie gut zu verheiraten. In Anatevka, einem Dorf im zaristischen Russland, in dem die Familie lebt, ist alles durch jüdische Traditionen geregelt. Doch Tevjes drei älteste Töchter verstoßen gegen die Tradition, als sie die Dienste der Heiratsvermittlerin ablehnen und sich stattdessen selbst ihre Ehemänner aussuchen wollen. Und auch sonst gerät Tevjes Welt aus den Fugen.

In der Regie von Thomas Weber-Schallauer, der Choreographie von Riccardo De Nigris, dem Bühnenbild von Alfred Peter, den Kostümen von Yvonne Forster und unter der musikalischen Leitung von Steffen Müller-Gabriel wird „Anatevka“ mit einem großen Ensemble auf die Bühne gebracht: Solisten, Chor, Ballett und Statisterie spüren gemeinsam den heiteren und tragischen Episoden aus Tevjes Leben nach. Im Graben spielt das Philharmonische Orchester Hagen.

Die Produktion wurde von der Sparkasse HagenHerdecke unterstützt. 

Die Premiere ist ausverkauft. – Weitere Vorstellungen: 9.10. (19.30 Uhr), 3.11. (19.30 Uhr), 12.11.2021 (19.30 Uhr), 19.1. (19.30 Uhr), 6.2. (15.00 Uhr), 10.4.2022 (18.00 Uhr) 

Die Produktion „Anatevka“ gehört zum Projekt „Jede*r Schüler*in ins Theater Hagen“, innerhalb dessen, finanziert vom Theaterförderverein Hagen e.V., (Schul-)Gruppen ein kostenloser Besuch einer der Vorstellungen dieses Stückes ermöglicht wird.

Für den Theaterbesuch ist ein Nachweis (geimpft, genesen, PCR-Test, nicht älter als 48 Stunden) erforderlich. Die Maske kann am Sitzplatz abgenommen werden.

Die Gastronomie hat geöffnet. Im Anschluss an die Vorstellung am 25. September findet eine Premierenfeier statt.

Reservierungen und Karten an der Theaterkasse (dienstags bis freitags von 10.00 bis 19.00 Uhr, samstags von 10.00 bis 15.00 Uhr sowie eine Stunde vor Vorstellungsbeginn), per Telefon unter 02331 / 207-3218, per Email unter theaterkasse@stadt-hagen.de oder online über die Webseite www.theaterhagen.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here