Die Aktion „Stadtradeln“ des Märkischen Kreises hat bereits in diesem Jahr alle Erwartungen übertroffen (Bild von der Siegerehrung mit Landrat Marco Voge). 2022 nehmen erstmals alle 15 Städte und Gemeinden am Wettbewerb teil. Foto: Alexander Bange / Märkischer Kreis

Märkischer Kreis. (pmk) An der Aktion „Stadtradeln“ werden vom 15. August bis 4. September 2022 erstmals alle 15 Städte und Gemeinden des Märkischen Kreises teilnehmen. Ambitioniertes Ziel: die 500.000-Kilometer-Marke zu knacken.

Die Aktion „Stadtradeln“ des Märkischen Kreises hat bereits in diesem Jahr alle Erwartungen übertroffen. Darin sind sich die Organisatoren einig. Zu einem Resümee hatte die Kreisverwaltung Vertreter aller kreisangehörigen Städte und Gemeinden sowie des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) eingeladen. Dabei ging es nicht nur darum, die zurückliegende Veranstaltung zu reflektieren, sondern auch die Weichen für eine erfolgreiche Neuauflage 2022 (15. August bis zum 4. September) zu stellen. Die Vorzeichen stehen sehr gut, denn erstmals nehmen alle 15 Städte und Gemeinden an diesem Wettbewerb teil.

Diana Czech, Mobilitätsmanagerin der Kreisverwaltung, ist von den Rückmeldungen und der Resonanz begeistert: „Mich haben schon die Zahlen in diesem Jahr beeindruckt: 1.998 aktive Radlerinnen und Radler, die 428.444 Kilometer zurückgelegt und damit rund 63 Tonnen Kohlendioxid eingespart haben. Das war sensationell. Mit allen Städten und Gemeinden im Boot bin ich optimistisch, dass das Ergebnis 2022 noch getoppt wird. Vielleicht knacken wir dann sogar die 500.000-Kilometer-Marke.“ In diesem Jahr hatten elf Kommunen des Kreises an der Aktion teilgenommen.

Anzeige

Beim bundesweiten Wettbewerb „Stadtradeln“ geht es um Spaß am Fahrradfahren und Preise, aber vor allem darum, 21 Tage lang möglichst viele Alltagswege klimafreundlich mit dem Fahrrad zurückzulegen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here