TEILEN
theaterspiel zeigt Szenen aus dem anstrengenden Leben einer Prinzessin. Foto: Jürgen Appelhans

Lüdenscheid. Jonglage, Clownerie und mehr: Die Integrative Kulturwerkstatt „Alte Schule“ bietet im Juni das volle Open-Air-Programm. Der Rosengarten wird am 8. und 22. Juni Schauplatz überraschender Darbietungen. Am 15. Juni können sich Passanten und Besucher auf dem Rathausplatz von den unterschiedlichsten Performances überraschen lassen. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei. Hier ein Überblick:

___STEADY_PAYWALL___

Rosengarten am 8. Juni: Art obscura – Spuren
Kunstaktion – 15:15 – 15:45 Uhr

Eine Theaterperformance mit und von Rollstuhlfahrerinnen und Rollstuhlfahrern, die vor Publikum auf einer großformatigen, auf dem Boden liegenden Leinwand ein Kunstwerk entstehen lassen.



Anzeige | Eigene Anzeige schalten



Drauf & dran
Jonglage – 16:00 – 16:45 Uhr
“Galongo!”Comedyartistik

Die Herren Drauf & Dran betreten den Platz mit einem alten Reisekoffer. Tisch und Stühle werden ausgepackt, doch hält es sie nicht lange auf den Sitzen: Immer mehr Sachen werden aus dem Koffer in die Show geworfen, gedreht, geschwenkt, gefangen, balanciert: Bälle, Hüte, Keulen, Fahnen, Nasse Lappen, eine Obstschale, die mitgebrachten Möbel… Und immer wieder lassen sich die beiden Slapstick-Artisten vom Publikum helfen.

„Galongo!“ ist eine Mischung aus Visuellem Theater und perfekt auf die Musik abgestimmten Jonglagen, gewürzt mit schrägen Kostümen, viel Improvisation und feinem Humor.

Drauf & Dran, Lüdenscheider Rotnasen. Katharinas Schaubude, Theater im Dorf und mehr: Das bieten die Open Air-Veranstaltungen der integrativen Kulturwerkstatt “Alte Schule”. Fotos: Joachim Schwingel, Andreas Hamacher, Thomas Wewers, Art Obscura, Helge Sauber

 

Lünsche Rotnasen

Clowns der Alten Schule 17:00: 17:30 Uhr

Die Clowns der Alten Schule performen auf der Straße, treiben Schabernack und zeigen, was sie alles so können.

Drauf & dran

Feuershow – 22:30 – 23:00 Uhr
Faszination des Feuers
Die Feuerjonglage mit brennenden Fackeln, Stäben und Seilen erzeugt mal mystisch-düster, mal schnell wirbelnd ein visuelles Spektakel aus Flammen und Körpern. Zu treibendem Sound entstehen Bilder aus Licht und Schatten, die den Betrachter in ihren Bann ziehen. Gezielt eingesetzte Flammeneffekte setzen Höhepunkte. Und zwischendurch gibt es immer wieder humorvolle Moderationen der beiden Vollblutkomödianten.

Open Air Veranstaltungen – 15. Juni auf dem Rathausplatz

Augenschmaus & Ohrenweide  Rathausplatz/Hauptpost, Lüdenscheid, Eintritt frei

Katharinas Schaubude

Spektakel der Kuriositäten – 15:00 – 15:40 Uhr und 17:00 – 17:40 Uhr

Über zehn Jahre lang hat Katharina Witerzens mit international agierenden Straßentheatergruppen

zusammengearbeitet. Nun widmet sie sich ausschließlich ihren eigenen Produktionen. Attraktionen, Sensationen und Kuriositäten bringt sie mit Katharinas Schaubude den staunenden Zuschauern nahe – und kommt dabei ganz ohne Bühne aus. Rund um einen alten Schaubuden-Wagen bittet die Clownfrau das hochverehrte Publikum zu einer Show der besonderen Art.

Sie nimmt die Anwesenden mit auf eine Zeitreise zu den nostalgischen Jahrmärkten. Dabei erweckt sie nicht nur die kleinwüchsige und stimmgewaltige „Prinzessin Perla“ und die asiatische Papierreißkünstlerin „Ching Chang Fu“ zum Leben, sondern auch eine Kreatur halb Mensch und halb Tier.

Kindertheater

theaterspiel

Die Ritterprinzessin – 15:45 – 16:45 Uhr

von Beate Albrecht und Janina Sasse

Ein Theaterstück über Ritter und Prinzessinnen, Arm und Reich, Teilen und Zusammenhalten und die spannende Jagd nach dem stinkenden Drachen, ab vier Jahren.

Inhalt: Prinzessinnen haben alles. Sie werden von allen geliebt. Prinzessin sein ist großartig, oder? Nein. Prinzessin sein ist furchtbar anstrengend: immer still und gerade sitzen, königlich lächeln und verbeugen, oder das Löffeleinmaleins üben. Dazu hat Prinzessin Tilly überhaupt keine Lust mehr. Eines Tages verläuft sich Tonja, die Tochter eines Ritters, in Tillys Zimmer – für beide beginnt ein aufregendes Abenteuer im Kampf um den brüllenden und stinkenden Drachen. Aus dem gegenseitigen Anerkennen ihrer Stärken und Schwächen entsteht zwischen den zwei ungleichen Mädchen eine mutige und ungewöhnliche Freundschaft.

22. Juni, Rosengarten Lüdenscheid, Eintritt frei

Art obscura, Zeichen: 15:00 – 17:30 Uhr

Zeichen – Theater im Dorf (TiD)

Mit der Aktion „Zeichen“ erlangt die geistige Kommunikation des TiDs ultimative Wirklichkeit. In gänzlich auslaboriertem Künstlerornat laden die „Zeichner“ zum Transfer ein. Die Zuschauer geben sich und bekommen sich, schwarz auf weiß, wieder.

Die wirklichkeitsgetreue Spiegelung des Portraitierten durch die Hände der Zeichner ist unvorhersehbar und ambivalent, aber der Abgebildete findet seinen Geist sofort darin wieder, denn, um es mit Hegel zu halten: „Das Geistige allein ist das Wirkliche“. Ein Hauch von Montmartre verleiht der Veranstaltung ein ganz besonderes Flair und bietet überraschende Einblicke in die künstlerische Freiheit.

 

Slap Attack

Samba im Rosengarten – 15:15 – 15:45 Uhr und  16:15 – 16:45 Uhr.

“slap attack” ist ein street percussion Ensemble aus Wuppertal. Unter der Leitung von Rainer Emerson spielen die zurzeit 18 Mitglieder der Band eigene Arrangements afrikanischer und afro-amerikanischer Rhythmen wie Samba, Samba Funk, Samba Reggae, Kuku oder Kassagbe. Mit ihren leicht tragbaren mobilen Instrumenten vorwiegend brasilianischer Herkunft kann die Gruppe schnell Menschen rhythmisch anstecken. Oft wird spontan getanzt.

 

 

Wir brauchen Dich, um die Zukunft von TACH! zu sichern. Bitte mach mit! Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here