TEILEN
EWV-Ehrenpräsident Aloys Steppuhn (2.v.r.) gratuliert seinem Nachfolger, Dr. Gerhard Ermischer, zum neuen Amt. Mit ihnen freuen sich EWV-Präsident Boris Micic (links) und Dr. Hans-Ulrich Rauchfuß (Präsident des Deutschen Wanderverbandes). Foto: Dr. Peter Kracht

Bad Urach/Märkischer Kreis. (pk/pmk) Das 50. Jahrestreffen der Europäischen Wandervereinigung (EWV) im baden-württembergischen Bad Urach war das letzte für Aloys Steppuhn als EWV-Vizepräsident.

Der frühere Landrat (1999 bis 2009) des Märkischen Kreises hatte bereits im Vorfeld der EWV-Tagung erklärt, dass zwei Legislaturperioden (2011 bis 2019) als Vizepräsident genug seien und er sich künftig mehr Zeit für seine Familie nehmen wolle. Sein Nachfolger im EWV-Präsidium wurde Dr. Gerhard Ermischer vom Spessartbund. Aloys Steppuhn bleibt dem Wandern gleichwohl eng verbunden, ist er doch auch weiterhin Vizepräsident des Deutschen Wanderverbandes (DWV).

Sichtlich gerührt nahm der 69-Jährige den Dank von EWV-Präsident Boris Micic aus Serbien für die geleistete ehrenamtliche Arbeit im Sinne der europäischen Völkerverständigung entgegen – und die Auszeichnung als „Ehrenpräsident“ nach einstimmigem Beschluss aller Delegierten der Wanderverbände in Europa.



Anzeige | Eigene Anzeige schalten



Wir brauchen Dich, um die Zukunft von TACH! zu sichern. Bitte mach mit! Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here