EWV-Ehrenpräsident Aloys Steppuhn (2.v.r.) gratuliert seinem Nachfolger, Dr. Gerhard Ermischer, zum neuen Amt. Mit ihnen freuen sich EWV-Präsident Boris Micic (links) und Dr. Hans-Ulrich Rauchfuß (Präsident des Deutschen Wanderverbandes). Foto: Dr. Peter Kracht

Bad Urach/Märkischer Kreis. (pk/pmk) Das 50. Jahrestreffen der Europäischen Wandervereinigung (EWV) im baden-württembergischen Bad Urach war das letzte für Aloys Steppuhn als EWV-Vizepräsident.

Der frühere Landrat (1999 bis 2009) des Märkischen Kreises hatte bereits im Vorfeld der EWV-Tagung erklärt, dass zwei Legislaturperioden (2011 bis 2019) als Vizepräsident genug seien und er sich künftig mehr Zeit für seine Familie nehmen wolle. Sein Nachfolger im EWV-Präsidium wurde Dr. Gerhard Ermischer vom Spessartbund. Aloys Steppuhn bleibt dem Wandern gleichwohl eng verbunden, ist er doch auch weiterhin Vizepräsident des Deutschen Wanderverbandes (DWV).

Sichtlich gerührt nahm der 69-Jährige den Dank von EWV-Präsident Boris Micic aus Serbien für die geleistete ehrenamtliche Arbeit im Sinne der europäischen Völkerverständigung entgegen – und die Auszeichnung als „Ehrenpräsident“ nach einstimmigem Beschluss aller Delegierten der Wanderverbände in Europa.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here