Einen Spendeneimer bietet der PSG-Vorstand seinen Mitgliedern als Trostpflaster an. Grafik: PSG/Mark Jaques Wnendt

Plettenberg. Erneut müssen die Mitglieder der Plettenberger Schützengesellschaft in diesem Jahr auf ihr Schützenfest verzichten. Corona hat dafür gesorgt, dass das Fest 2021 im Eimer ist.

Als Trostpflaster bietet der PSG-Vorstand allen, die statt Schützenfest zu feiern in die Röhre gucken müssen, einen „Schützenfest-wieder-im-Eimer-Eimer“ an. Der Spendeneimer (der Erlös fließt in die PSG-Kasse) wird am Donnerstag, 17. Juni, im Zeitraum zwischen 13 und 18 Uhr an der Schützenhalle im Wieden verkauft. „Da ist alles drin, was man für sein eigenes kleines Schützenfest braucht“, sagt PSG-Vorsitzender Thomas Knappe.

Für den Preis von 15 Euro erhält man den originellen Eimer mit folgendem Inhalt: 7 Flaschen Krombacher, 3 blaugelbe Fähnchen, 2 Mettwürstchen der Fleischerei Baetzel, 2 blaugelbe Eier, 5 PSG-Bierdeckel und 1 Schießscheibe.

Blaugelb schmücken

An der Schützenhalle sind am Donnerstag darüber hinaus Restposten der Erinnerungsmedaille 2020, Vereinsabzeichen und Anstecknadeln erhältlich, um für die kommenden Schützenfeste ausgestattet zu sein. Auch Schützenhüte können bestellt werden.

Der PSG-Vorstand bittet die Mitglieder, am Schützenfestwochenende ihre Häuser blaugelb zu schmücken und damit die Fahne der PSG auch in diesen schwierigen Zeiten hochzuhalten. Offiziere und 3. Kompanie werden auch einige exponierte Stellen in der Innenstadt mit Fahnen und Wimpelgirlanden schmücken.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here