Der Rettungshubschrauber Christoph 25 ist im Einsatz. Archivfoto: Wolfgang Teipel

Plettenberg. (ots) Auf der L 619 kam es am heutigen Mittwoch (17. Juli) gegen 13.20 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem ein Motorradfahrer lebensgefährlich verletzt wurde.

Unfall auf der L 619 Foto: Polizei MK

Ein 58-jähriger Motorradfahrer aus Duisburg war mit seinem Motorrad aus Sundern kommend Richtung Plettenberg unterwegs. In einer Kurvenkombination etwa mittig der Strecke überholte er laut Zeugenangaben einen polnischen LKW-Fahrer. Hierbei verlor er die Kontrolle über das Krad, fiel herab und rutschte unter den LKW. Dort wurde er noch mehrere Meter mitgeschliffen, bevor der Fahrer den Unfall bemerkte. Er zog sich lebensgefährliche Verletzungen zu und musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik nach Siegen ausgeflogen werden.

Die L 619 war gut zwei Stunden lang gesperrt. Das Motorrad wurde sichergestellt. Es entstanden etwa 5000 Euro Sachschaden.

Weitere Hinweise zum Unfallgeschehen nimmt die Wache Plettenberg unter Tel. 02391/9199-0 entgegen.

Die Feuerwehr Plettenberg war mit der Besatzung der Wache sowie den Löschgruppen Ohle und Eiringhausen im Einsatz. Fast zeitgleich mit der Unfallmeldung löste eine automatische Brandmeldeanlage in einem Industriebetrieb in Köbbinghausen aus. Dorthin rückte die Löschgruppe Holthausen aus.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here