TEILEN

Hagen. Zum „Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen“ veranstaltet der „Runde Tisch gegen häusliche Gewalt Hagen“ am Montag, 25. November, von 12 bis 17.30 Uhr verschiedene Aktionen in und vor der Buchhandlung Thalia, Elberfelder Straße 31.

Jede vierte Frau erlebt körperliche oder sexuelle Gewalt in ihrer Partnerschaft. Häusliche Gewalt ist die Haupttodesursache europäischer Frauen zwischen 22 und 44 Jahren: ein Grund für den seit über 17 Jahren bestehenden und aus mehreren Hagener Institutionen zusammengeschlossenen Arbeitskreis „Runder Tisch gegen häusliche Gewalt“ die Hagenerinnen und Hagener mit einer plakativen Aktion für das Thema zu sensibilisieren: 150 Paar Schuhe, mit blutroter Farbe bemalt, sollen symbolisch für die Anzahl der jährlich in Deutschland im Zusammenhang mit häuslicher Gewalt getöteten Frauen im Bereich vor Thalia aufgestellt werden.

Der Arbeitskreis möchte mit der Aktion die Botschaft „Keine Gewalt gegen Frauen! Schauen Sie hin! Zeigen Sie Zivilcourage!“ vermitteln.



Anzeige | Eigene Anzeige schalten



Das Programm

In der Buchhandlung können sich Interessierte von betroffenen Frauen informieren und beraten lassen. Als Ansprechpartnerinnen stehen Sabine Michel und Sabine Garmann (beide von der Gleichstellungsstelle der Stadt Hagen), Maria Lühr (Frauenberatung Hagen), Martina Herzig (Staatsanwaltschaft Hagen), Ursula Hiltemann (Katholische Beratungsstelle für Ehe-, Familien- und Lebensfrage) sowie Marita Willeke-Wirth (Projekt „stoffwechsel“ des Vereins alpha e.V.) zur Verfügung.

Zudem gestaltet die Buchhandlung einen Büchertisch zum Thema „Häusliche Gewalt“. Während der Veranstaltung verteilt der Arbeitskreis Schlüsselanhänger aus Filz in Herzform, die im Rahmen eines sozialen Projektes der städtischen Gleichstellungsstelle mit dem Projekt „stoffwechsel“ des Vereins alpha e.V. von etwa zehn arbeitslosen Frauen hergestellt wurden.

Beleuchtung von öffentlichen Gebäuden

Auch der ZONTA Club Hagen Area beteiligt sich und setzt unter dem Motto „Zonta says NO“ sichtbare Zeichen zur Ächtung von Gewalt gegen Frauen. Die Kampagne ist international und trägt den Titel „Orange your city“. Dabei leuchten markante öffentliche Gebäude in Hagen an diesem Tag in der Farbe orange.

Zum Abschluss der Aktion findet um 19 Uhr ein gemeinsamer Gottesdienst in der Johanniskirche, Johanniskirchplatz 10, statt.

Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen

Der „Internationale Tag gegen Gewalt an Frauen“ ist ein jährlich abgehaltener Gedenk- und Aktionstag zur Bekämpfung von Diskriminierung und Gewalt jeder Form gegenüber Frauen und Mädchen. Seit 1981 organisieren Menschenrechtsorganisationen jedes Jahr um den 25. November herum Veranstaltungen, bei denen die Einhaltung der Menschenrechte gegenüber Frauen und Mädchen thematisiert wird. Sie haben die allgemeine Stärkung von Frauenrechten zum Ziel. Dabei sollen Themen wie sexuelle Belästigung, Sextourismus, Vergewaltigung, Genitalverstümmelung, häusliche Gewalt, Zwangsheirat, Gewalt auf der Flucht etc. zur Sprache kommen. Häusliche Gewalt ist die am weltweit stärksten verbreitete Menschenrechtsverletzung. Tatsächlich sind körperliche Angriffe samt ihrer Folgen nur eine von vielen Formen, die häusliche Gewalt annimmt. Verbale und psychische Gewalt sind nachweisbar ebenso folgenschwer wie körperliche Gewalt.

Wir brauchen Dich, um die Zukunft von TACH! zu sichern. Bitte mach mit! Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here