TEILEN
Wie auf dem Foto nachgestellt benötigen gerade ältere Menschen häufig medizinische Hilfe aufgrund einer plötzlichen Erkrankung. Symbolbild: Feuerwehr Plettenberg

Plettenberg. Die Feuerwehr und die Seniorenvertretung laden für Samstag, 16. November, von 10 bis 14 Uhr zu einem Aktionstag für Senioren in die Feuer- und Rettungswache am Wall ein. Für die Teilnahme ist eine Anmeldung erforderlich.

Häufig benötigen gerade ältere Menschen aufgrund einer plötzlichen Erkrankung dringende medizinische Hilfe. Insbesondere hilfsbedürftige Senioren oder deren Angehörige befinden sich dann möglicherweise zum ersten Mal in einer Notfallsituation. Die Rettungskräfte stellen am Notfallort Fragen, deren Beantwortung lebensrettend sein kann.

Lebensrettende Informationen

Warum es für die schnelle Erstellung einer ersten Diagnose so wichtig ist, beispielsweise Medikamentenlisten, Arztbriefe, Auskünfte über Vorerkrankungen, aber eventuell auch Patientenverfügungen sowie die Krankenversicherungskarte vorzuhalten, darüber möchten die Plettenberger Rettungskräfte die Senioren am 16. November ab 10 Uhr in der Feuer- und Rettungswache am Wall informieren.

Anzeige

Die Idee zu diesem Aktionstag entstand im Mai dieses Jahres in einem Gespräch zwischen Dörte Kaul-Hentschel sowie Giesela Werda von der Plettenberger Seniorenvertretung und Christian Koronika und Michael Tillmann von der Plettenberger Feuerwache aufgrund selbst erlebter Notfallsituationen.

Maßnahmen vor/nach Notfällen

Aber es soll an diesem Tag nicht nur um den Notfall selbst, sondern auch um Maßnahmen vor oder nach solch einem einschneidenden Ereignis gehen. Hierzu haben die Initiatoren von Feuerwehr und Seniorenvertretung auch heimische Vertreter von Pflegeberatung, Netzwerk Hospizarbeit, Palliativnetzwerk und Hausnotrufsystemen eingeladen, worüber sich die Senioren ebenfalls informieren können. Das Ende der Veranstaltung ist für 14 Uhr vorgesehen.

Aus organisatorischen Gründen ist die Anzahl der Teilnehmer auf 50 Personen begrenzt, weshalb unbedingt eine telefonische Anmeldung bis spätestens 8. November bei Dörte Kaul-Hentschel (02391/14363) oder Giesela Werda (02391/10686) erforderlich ist.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here