Symbolbild: © 500cx - Fotolia.com

Lüdenscheid. (ots) Ein 40-Jähriger Lüdenscheider, seine 33-jährige Partnerin und ein 72-jähriger Lüdenscheider, sowie dessen 69-jährige Ehefrau sind im Kassenbereich eines Supermarktes am Breitenfeld aneiandergeraten. Laut Polizei hielten sich die beiden Paare am Dienstagnachmittag gegen 17:15 Uhr im Kassenbereich auf. Als eine weitere Kasse öffnete, stellten sich der 72-Jährige und seine Frau dort an. Nach Meinung des 40-Jährigen hatten sich die beiden dabei vorgedrängelt. Im Markt entwickelte sich deshalb ein verbaler Streit zwischen den Parteien. Auf dem Parkplatz trafen die Beteiligten erneut aufeinander. Es entwickelte sich in der Folge eine körperliche Auseinandersetzung. Über den Verlauf machten die Streitenden unterschiedliche Angaben.

Der 72-Jährige hielt im Rahmen der Auseinandersetzung auch einen Teleskopschlagstock in der Hand, den er allerdings nicht einsetzte. Der 72-Jährige sowie dessen 69-jährige Ehefrau wurden leicht verletzt. Sie benötigten keine weitere ärztliche Behandlung. Die Polizei ermittelt nun wegen Körperverletzung, Bedrohung und wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz. Der Schlagstock wurde sichergestellt. (schl)

Anzeige