TEILEN
Uwe und Silke Teckhaus (links im Bild) haben ihr Königsjahr genossen. Am Samstag müssen sie abtreten. Foto: Bernhard Schlütter

Plettenberg. Voller Vorfreude sind die Eiringhauser auf ihr Schützenfest. Von Freitag, 17. August, bis Montag, 20. August, wird am Pudding in Äggerin gefeiert.

Am Freitag um 17 Uhr treten die Kinder auf dem Bahnhofsvorplatz an. Der Huldigungsmarsch führt ins Schützenzelt, wo Königin Silke Teckhaus und ihr Hofstaat die jüngsten Schützen erwarten. Es gibt ein Programm mit Spielen und Aktionen. Dazu wird das neue Kinderkönigspaar Niko Leichter und Sarah Esser gekrönt.

Ab 19 Uhr steigt dann die Zelteröffnungsparty. Für Stimmung sorgt dabei DJ Marc Kiss.

Anzeige

König Teckhaus möchte verlängern

Spannend wird es wieder am Samstagnachmittag unter der Vogelstange. Der 1. Vorsitzende Kai-Uwe Eppmann weiß von „zwei bis drei Gruppen“, die sich um Königskandidaten gebildet haben. „Die Anwärter sind zwischen 30 und 45 Jahre alt. Einer ist als Offizier aktiv, einer in einer Kompanie und einer bisher im Verein wenig in Erscheinung getreten“, umschreibt Eppmann die Aspiranten. Er ist sicher: „Der Vogel bleibt nicht hängen und es steht am Ende nicht ein Kandidat alleine da.“

Mit gemischten Gefühlen wird Uwe Teckhaus zuschauen. Der amtierende Schützenkönig macht kein Geheimnis daraus, dass er nur allzu gerne noch ein Jahr dranhängen würde. Doch bei der Krönung am Samstagabend wird er die Kette abgeben müssen.

X.O. Partyband spielt auf

Für die beiden Festbälle am Samstag- und am Sonntagabend haben die Verantwortlichen des Schützenvereins mal wieder eine neue Band verpflichtet. Die X.O. Partyband feiert Premiere in Eiringhausen. Die Band gibt es noch nicht lange, jedoch sind die Musiker dieses Ensembles in Sachen Entertainment sehr erfahren und wissen genau was sie tun. Bandleader Jørn Mutert, war als Gründer und Kopf von Smile, eine der bekanntesten Party-und Coverbands Nordwest Deutschlands, über drei Jahrzehnte erfolgreich auf Tour und präsentiert nun zusammen mit Sängerin Linda und Keyboarder Tjark (beide ebenfalls Ex-Smile) diese neue fünfköpfige Formation. X.O. steht für „Extraordinary“ (außergewöhnlich). Die Band hält das passende Musikprogramm zum Mitfeiern und Tanzen parat, besonders vielfältig und individuell auf die Bühne gebracht. Mit Freude am Auftreten und Leidenschaft zur Musik, zeitgemäß im Sound, und von moderner LED Lichttechnik professionell unterstützt.

Die X.O. Partyband spielt am Samstagabend und Sonntagabend im Festzelt auf. Foto: Kampling

Biergericht und Feuerwerk

Am Montag ab 11 Uhr ist Biergerichtsfrühschoppen. Die neuformierte Biergerichtskommission mit Präsident Carsten Göbel an der Spitze hat viel Mühe in die Vorbereitungen investiert. „Einige spannende Sachen“, erwartet Kai-Uwe Eppmann, der selbst auf viele Schöffenjahre zurückblicken kann. „Ich freue mich drauf!“

Den Abschluss und für viele Höhepunkt bildet das Straßenfest am Montag ab 18 Uhr erneut mit DJ Marc Kiss. Kai-Uwe Eppmann kann verkünden: „Das Feuerwerk wird stattfinden.“ Wegen der anhaltenden Trockenheit und Waldbrandgefahr war der Vorstand in Sorge, doch der Pyrotechniker gab Entwarnung. Gegen 22.15 Uhr werden die ersten Leuchtkörper in den Himmel geschossen.

Kirmes im Dorf

Der Vorstand des SV Eiringhausen hat sich mächtig reingekniet, um erneut eine attraktive Kirmes im Dorf auf die Beine zu stellen. Autoscooter, Kinderkarussell, dazu gebrannte Mandeln, Gegrilltes und Fisch. Der Kirmesbetrieb reicht über die Bach- und Brauckstraße bis vor den Bahnhofsplatz.

First Punch stellt sich vor

Als gute Nachbarn stellen sich die Sportler vom neuen First-Punch-Boxgym der Prange-Gruppe den Festgästen vor. Am Freitag ab 18 Uhr stehen die Türen des Boxgyms interessierten Besuchern offen. Wer möchte, kann ein Schnuppertraining absolvieren. Am Sonntag ab 13 Uhr zeigen einige Boxer von First Punch Show- und Sparringskämpfe auf dem Basketballfeld der Prange-Gruppe unmittelbar neben dem Festzelt.

Attraktiver Festplatz

Eindeutig gewonnen hat der Platz, auf dem das Festzelt der Eiringhauser Schützen steht. Gepflasterte Flächen, Rasen, Blumen und Bäume bilden ein schönes Umfeld. „Das hat die Firma Prange toll gemacht“, freut sich Kai-Uwe Eppmann.

Zwischen Hochbrücke und First-Punch-Boxgym findet das Festzelt des Schützenvereins Eiringhausen gut Platz. Das Umfeld mit Pflasterung und Beeten ist um vieles ansprechender als in den Vorjahren. Foto: Bernhard Schlütter

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here