Symbolfoto: Mabel Amber/pixabay.com

Kierspe/Meinerzhagen. Die Sparkasse Kierspe-Meinerzhagen hat aufgrund eines technischen Problems zahlreichen Kunden zum teil drastisch erhöhte Preise für die Führung ihrer Girokonten berechnet. „Eine bedauerliche Panne, für die wir um Entschuldigung bitten“, sagte Sparkassendirektor Roman Kappius bei einem Pressegespräch am Freitag. Zu diesem Zeitpunkt arbeitete das Geldinstitut bereits mit Hochdruck an einer Lösung. Parallel gingen zahlreiche Anrufe bei der Service-Hotline der Sparkasse ein. Die Hotline war am Freitag mit sieben Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern besetzt, die die Kundenanfragen abarbeiteten.

Nach Angaben der Sparkasse waren etwa 4000 Kundenkonten von der Panne betroffen. So wurden in einigen Fällen alle Geschäftsvorgänge auf den Girokonten berechnet. „Das hat zu Beträgen von zwischen 50 und 70 Euro geführt“, erklärte Roman Kappius.

Den Kunden würden keinerlei Nachteile entstehen, versicherte er.  Die fälschlicherweise erhoben Gebühren sollen zurückgebucht und neue Abrechnungen erstellt werden. Im Laufe des Tages, spätestens bis Montag, 4. April, sei das Problem erledigt.

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here