Plettenberg. Der letzte Arbeitstag ist geschafft, die Koffer und Taschen gepackt, jetzt nur noch eben den Reisepass aus der Schublade kramen und ab geht’s… nicht.

Zumindest nicht, wenn der Reisepass – oder auch der Personalausweis – nicht mehr gültig sind. Sind wir ehrlich zu uns selbst: Da schauen wir im Normalfall nicht so genau hin, wissen nur grob, wann der Pass mal wieder abläuft. Erschwerend kommt hinzu: Gerade in den Corona-Jahren waren wir wenig im Ausland unterwegs und haben unseren Reisedokumenten noch weniger Aufmerksamkeit geschenkt.

Ein Ergebnis kann sein, dass die Wartezeiten bei der Bundesdruckerei direkt vor den Ferien enorm ansteigen. Zudem verlangen manche Reiseveranstalter eine Mindestgültigkeit von sechs Monaten.

Daher bittet Di Verwaltung alle Bürgerinnen und Bürger der Vier-Täler-Stadt ihre Reisepässe und Personalausweise bereits jetzt auf ihre Gültigkeitsdauer zu überprüfen. Denn die Zeit rennt und schon sind die Osterferien da. Bis dahin sollten auch ihre Reisedokumente wieder geordnet und gültig sein. Und: Ferienzeit bedeutet auch Urlaubsreisen mit den Kindern, auch diese benötigen gültige Reisedokumente, vor allem bei Auslandsreisen.

Die Verwaltung rät: Vereinbaren Sie also am besten frühzeitig einen Termin über unsere Online-Termin-Vergabe, die Sie über die Homepage der Stadt Plettenberg erreichen:
https://www.terminland.eu/stadtverwaltung-plettenberg/
(oder direkt über den QR-Code)
Die Online-Terminvergabe verkürzt bei der Abholung die Wartezeiten im Meldeamt enorm und verhindert damit an sich schon das Entstehen von Warteschlangen.
Wenn Sie das alles jetzt schon erledigen, haben Sie zudem mehr Ruhe in den Tagen vor ihrer Abreise in den wohlverdienten Urlaub.
—————————————————————————————————————–