Eine beachtliche Summe kam bei der Spendenaktion für kriegsverletzte Kinder vor dem Lüdenscheider Kulturhaus zusammen. Foto: Hammer Forum e.V.

Lüdenscheid. Weltweit lassen Krisen und Kriege nicht nach, meist fernab öffentlichen Interesses und Wahrnehmung. Die Erkenntnis, Krieg als letztes Mittel der Politik abzulehnen verblasst immer noch hinter dem Streben nach Profit. Rüstungsexporte sind lukrativer, als das Menschenrecht auf Unversehrtheit. Auch deutsche Rüstungsexporte machen da keine Ausnahme. Ungeachtet häufiger Lippenbekenntnisse werden weiterhin autoritäre Regimes wie Saudi Arabien mit Waffen versorgt. Indirekt ist die deutsche Politik so unter anderem mitverantwortlich für die sich immer dramatischer zuspitzende Situation in Jemen. Ebenso wird durch deutsche Politik die von der türkischen Regierung betriebene Eskalation an der Grenze zu Syrien gefördert.

___STEADY_PAYWALL___

Gewalt gegen Zivilbevölkerung

Die Leidtragenden vieler kriegerischer Konflikte sind in besonderem Maße die Kinder. Foto: Pixabay

Ob im Kongo, Eritrea,  Guinea, Jemen, Libanon, Palästina,  Tansania, Burkina Faso,  Südsudan oder in Syrischen Flüchtlings Camps, wo die Gewalt gegen die Zivilbevölkerung über Jahre hinweg immer mehr eskaliert,  sind unzählige Kinder betroffen. Seit nunmehr fast dreißig Jahren engagieren sich im Hammer Forum e.V. medizinische Fachkräfte und viele andere ehrenamtliche Helferinnen und Helfer, um diesen kriegsverletzten Kindern eine angemessene medizinische Versorgung zu gewährleisten. Diese enormen humanitären Leistungen werden alleine durch Spenden finanziert. Deshalb sammelt die Friedensgruppe Lüdenscheid seit vielen Jahren regelmäßig zu unterschiedlichen Anlässen Spenden für das Hammer Forum. Auch in diesem Jahr waren die Lüdenscheider Aktivistinnen und Aktivisten wieder beim traditionellen Neujahrsempfang präsent und sammelten vor dem Eingang des Kulturhauses Spenden. Bei angeregten Gesprächen und gewohnt regen Zuspruch kamen in diesem Jahr wieder 330 Euro zusammen.

Die Friedensgruppe Lüdenscheid bedankt sich für die Unterstützung und wünscht allen Lüdenscheiderinnen und Lüdenscheidern und der Welt ein friedlicheres Jahr 2019!

Wir brauchen Dich, um die Zukunft von TACH! zu sichern. Bitte mach mit! Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here