Symbolbild: © 500cx - Fotolia.com

Hagen. (ots) Zwei bislang unbekannte Täter haben am Samstagmorgen (10.09.2022) in Altenhagen einen 27-jährigen Mann mit einem Messer und einem Stock an und verletzten ihn dabei schwer, aber nicht lebensbedrohlich.

Laut Polizei stand der Hagener gegen 08.30 Uhr an der Beifahrertür seines in der Fehrbelliner Straße geparkten Firmenwagens. Die beiden Unbekannten näherten sich ihm von hinten über den Gehweg und griffen ihn unvermittelt an. Dabei stach einer der Täter mehrfach mit einem Messer auf die linke Körperseite des 27-Jährigen ein während der andere Angreifer ihm mit einem Gegenstand aus Holz auf den Kopf schlug. Anschließend flüchteten die Männer in Richtung der Altenhagener Straße. Die Beamten erkannten beim Eintreffen am Tatort mehrere Löcher in der Bekleidung des 27-Jährigen sowie eine Platzwunde an seinem Kopf. Nach einer notärztlichen Behandlung vor Ort brachte der Rettungsdienst den Verletzten in ein Hagener Krankenhaus. Dort stellte sich heraus, dass er durch den Angriff der Täter nicht lebensbedrohlich verletzt wurde.

Den Polizeibeamten sagte er, dass die beiden Unbekannten etwa 30 Jahre alt, dünn und zwischen 180 cm und 190 cm groß waren. Außerdem unterhielten sie sich auf Arabisch miteinander. Der Täter, der das Messer einsetzte, hatte schwarze Haare und trug ein grünes T-Shirt. Der zweite Angreifer hatte ebenfalls schwarze Haare und trug eine dunkle Jacke sowie einen Hut. Eine unmittelbar eingeleitete Fahndung nach ihnen verlief ohne Erfolg. Die Beamten leiteten ein Strafverfahren wegen der gefährlichen Körperverletzung ein und übergaben den Tatort sowie die weiteren Ermittlungen an die Kripo. Diese bittet nun Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, sich unter der Rufnummer 02331-986 2066 zu melden. (sen)

Anzeige