Freuen sich mit den Schulkindern über mehr Sicherheit auf dem Schulweg durch LED-Blinklichter: Bettina Göldner, Leiterin der Grundschule Wehberg, Janis Weiland vom Fachdienst Verkehrsplanung- und lenkung der Stadt Lüdenscheid, Diana Czech, die Mobilitätsmanagerin des Märkischen Kreises und Jürgen Kotziers vom Fachdienst Schule und Sport der Stadt Lüdenscheid mit Schülern der Klasse 2a. Foto: Guido Raith

Lüdenscheid. (PSL) Damit wird der Schulweg der Lüdenscheider Grundschüler in der dunklen Jahreszeit ein klein wenig sicherer: 2400 pulsierend strahlende LED-Blinklichter, kurz „Blinkis“ genannt, sind an alle Jungen und Mädchen in den Grundschulen der Stadt verteilt worden. Und nicht nur, dass die „Blinkis“, die sich die Kinder mit einem kleinen Haken an Kleidung oder Tornister befestigen können, in der Dämmerung gut sichtbar sind – sie wurden auch komplett aus Fördergeldern des Landes NRW bezahlt. Somit handelt es sich um eine kostenneutrale Anschaffung.

Zur symbolischen Übergabe der LED-Blinklichter an die 205 Jungen und Mädchen der Grundschule Wehberg waren Diana Czech, die Mobilitätsmanagerin des Märkischen Kreises, Janis Weiland vom Fachdienst Verkehrsplanung- und lenkung der Stadt Lüdenscheid, Jürgen Kotziers vom Fachdienst Schule und Sport der Stadt Lüdenscheid sowie Schulleiterin Bettina Göldner gekommen. Ganz besonders freuten sich fünf Jungen und Mädchen der Klasse 2a. Sie bekamen die ersten „Blinkis“ und durften mit auf das Erinnerungsfoto.

Mit der Aktion, bei der die Stadt Lüdenscheid eng mit dem Märkischen Kreis zusammenarbeitete, sollen Eltern auch noch einmal sensibilisiert werden, ihre Kinder als Fußgänger auf dem Schulweg mit heller Kleidung sichtbarer für andere Verkehrsteilnehmer zu machen, erläuterte Janis Weiland.

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here