Start Orte Hagen 22 Verwarnungsgelder am „Car-Friday“

22 Verwarnungsgelder am „Car-Friday“

0
Symbolbild: © 500cx - Fotolia.com

Hagen. (ots) Am Karfreitag (15. April) hat die Hagener Polizei im Zuge einer länderübergreifenden Verkehrssicherheitsaktion bis in die Nacht hinein unter dem Motto „Rot für Laser, Power und illegales Tuning“ über 60 Fahrzeuge kontrolliert. Neben der Überprüfung von neuralgischen Orten richteten die Beamtinnen und Beamten mehrere Kontrollstellen ein. Laut Polizeibericht wurden wegen zu schnellen Fahrens insgesamt 22 Verwarnungsgelder verhängt und sieben Ordnungswidrigkeitenanzeigen gefertigt.

Am schnellsten unterwegs war ein Autofahrer, der mit 92 km/h bei zugelassenen 50 km/h gemessen wurde. Zudem musste ein Auto wegen Erlöschens der Betriebserlaubnis sichergestellt werden. Der Fahrzeughalter hatte hier seine Beleuchtungseinrichtung abgeklebt und seine Auspuffanlage technisch verändert. Zwei weitere Autofahrer wurden ebenfalls wegen Erlöschens der Betriebserlaubnis angezeigt. Hier wurden falsche Beleuchtungseinrichtungen bzw. andere nicht zugelassene Fahrzeugteile eingebaut.

Weitere fünf Verwarnungsgelder mussten wegen mangelhafter Beleuchtung und Missachtung der Gurtpflicht ausgesprochen werden. Besondere Auffälligkeiten konnten bei der gesamten Kontrollaktion nicht festgestellt werden. (sch)

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here