Start Heitmanns Musikecke 200 Worte über Martino Senzao und „Werk Eins“

200 Worte über Martino Senzao und „Werk Eins“

0

Er wildert in den Freiwild-Gefilden, denn ebenso wie die Band kommt auch Martino Senzao aus Südtirol und verdingt sich auch musikalisch gar nicht so weit weg. Dies zeigt er nunmehr auch der Öffentlichkeit mit seinem ersten Album „Werk Eins“, welches dieser Tage erschienen ist. Elf Stücke umfasst das Debütalbum, das reichlich rockiges zu bieten hat.

___STEADY_PAYWALL___

Das erste Stück „So bin ich“ erzählt entsprechend seine eigene Geschichte, seine Lebensphilosophie, seine Einstellung; Verpackt in ein einwandfreies Musikgewand.

Diese Geschichte wird in „Jede Sekunde“ ein wenig weiter erzählt. Das Ganze ist schon ein in sich positives Lied, welches letztlich inhaltsschwer auf das gesamte Album ausstrahlt. „Leb dich“ oder „Zeit zu leben“ gehen da nämlich in die gleiche Richtung.

Und dennoch gibt es bei so viel Positivem hier und da auch ein wenig Schatten. Mit „Liebe reingeballert“ ist als Mittelstück des Albums auch ein kleiner Tiefpunkt zu verzeichnen. Das Stück ist mir nicht griffig genug und manifestiert sich nicht richtig.

Dennoch nimmt die Scheibe danach auch wieder Fahrt auf. „Nimm nicht mehr als du geben kannst“ und „Der Wolf“ sind noch einmal richtig schicke Stücke.

Werk Eins wird sicherlich nicht das Einzige von Martino Senzao bleiben. Ein sehr guter Grundstein für eine musikalische Zukunft.

 

­­­­­­­­­———————–

 

Favoriten: So bin ich, Leb dich, Der Wolf

Für Freunde von: Freiwild, Unantastbar, Rogers

Veröffentlichung: Das Album ist bereits erschienen

zu Hause:  https://de-de.facebook.com/martinosenzao/

Bewertung: 7 von 10 Punkte

Wir brauchen Dich, um die Zukunft von TACH! zu sichern. Bitte mach mit! Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here