Hinter Kreftich verbirgt sich eine Band, die schon mehrere Dekaden Musikgeschichte auf dem Puckel hat. Der eine oder andere hat sie vielleicht schon mal wahrgenommen, auch wenn das letzte Album bereits sieben Jahre zurück liegt. Kreftich spielen puristischen Rock, dazu gibt es Punk und auch ein paar Ska-Elemente. Dennoch: selbst im Internet ist es schwierig, Informationen von den Jungs aus Dinslaken zu erhalten. Ist allerdings auch nicht so wichtig. Zumindest dann nicht, wenn man die Musik in den Vordergrund stellt. Und dafür ist sie da.

___STEADY_PAYWALL___

13 Stücke sind auf dem bereits erschienenen Album „Niemals stumm“ enthalten. 13 Stücke, die von Vornherein für ziemlich viel Wirbel sorgen.

Ziemlich früh auf der Scheibe darf der Hörer „In den Hafen“ einfahren. Eine herrliche Punknummer, die nicht absolutes Vollgas fährt, aber kurz davor ist und eben aus genau diesem Grund, verbunden mit einem eingängigen Refrain, zu überzeugen weiß.

Ein weiteres Highlight ist in meinen Augen „Unsere Stadt bleibt bunt“. Da gibt es richtig Dampf auf dem Kessel und es geht einem so schnell nicht mehr aus dem Ohr.

Auch wenn die Band meint, „Nichts zu sagen“ zu haben, sagen sie mit diesem Album eine ganze Menge: Hört, hört. Geht nicht an der Scheibe vorbei!

­­­­­­­­­———————–

Favoriten: In den Hafen, Unsere Stadt bleibt bunt, Drei Freunde

Für Freunde von: Betontod, Unantastbar, Dritte Wahl

Veröffentlichung: Das Album ist bereits erschienen

Bewertung: 8 von 10 Punkte

Wir brauchen Dich, um die Zukunft von TACH! zu sichern. Bitte mach mit! Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here