Endstation Baum. Foto: Polizei Hagen

Hagen. (ots) Am Freitagabend ist ein 20-jähriger Autofahrer, der unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln und Alkohol stand, in Eilpe mit seinem PKW von der Fahrbahn abgekommen undgegen einen Baum geprallt.

Laut Polizeibericht war der Hagener gegen 23.00 Uhr mit seinem grauen VW auf der Kattenohler Straße in Richtung Hagen unterwegs. Im Bereich einer Linkskurve verlor der Mann aus bislang ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam nach rechts von der Straße ab. Er fuhr auf das angrenzende Feld und rutschte schließlich mit der Fahrzeugfront gegen einen Baum. Der 20-Jährige blieb unverletzt.

Bei der Unfallaufnahme rochen die Polizeibeamten Alkohol in seiner Atemluft. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 0,26 Promille. Während der weiteren Überprüfung der Fahrtüchtigkeit zeigte ein Drogentest dann noch Rückstände des Wirkstoffes THC in dem Speichel des Hageners an. Er musste eine Blutprobe abgeben. Außerdem beschlagnahmten die Beamten seinen Führerschein und leiteten ein Strafverfahren wegen der Gefährdung des Straßenverkehrs gegen ihn ein. Der VW war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der entstandene Sachschaden wird auf circa 20.000 Euro geschätzt. (sen)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here