TEILEN
Insgesamt 600 Tests werden an den Abstrichstellen und durch die mobilen Dienste an einem Tag vorgenommen. Foto: Hendrik Klein/Märkischer Kreis

Lüdenscheid/Märkischer Kreis. (pmk) Die Sieben-Tages-Inzidenz ist im Märkischen Kreis laut Robert-Koch-Institut am Wochenende auf 197,2 gestiegen. Die Gesundheitsdienste melden 187 Neuinfektionen. Bedauerlicherweise sind wieder vier Menschen in Zusammenhang mit einer Covid-19 Erkrankung verstorben. 95 weitere Männer und Frauen sind geheilt.

Aktuell verzeichnet das Kreisgesundheitsamt 1.233 Personen, die sich mit dem Coronavirus angesteckt haben. Mit ihnen stehen 2.672 Kontaktpersonen unter häuslichen Quarantäne. Am Wochenende sind beim Märkischen Kreises 187 positive Coronanachweise eingegangen. Die Neuinfektionen verteilen sich wie folgt auf die Städte und Gemeinden: Altena (+6), Balve (+3), Halver (+5), Hemer (+15), Herscheid (+2), Iserlohn (+43), Kierspe (+1), Lüdenscheid (+75), Meinerzhagen (+12), Menden (+11), Nachrodt-Wiblingwerde (+4), Neuenrade (+3), Plettenberg (+1), Schalksmühle (+2) und Werdohl (+4). 95 konnten als geheilt aus der Quarantäne entlassen werden.

Leider sind vier weitere Todesopfer in Zusammenhang mit einer Covid-19 Erkrankung zu beklagen. Es handelt sich dabei um zwei jeweils 89 Jahre alte Hemeranerinnen, einen 90-Jährigen aus einer Pflegeeinrichtung sowie eine 82-Jährige, beide aus Iserlohn.

In den vergangenen sieben Tagen haben sich im Kreis nach Angaben des Robert-Koch-Instituts 197,2 Menschen pro 100.000 Einwohner mit dem Virus angesteckt. Die Gesundheitsdienste des Märkischen Kreises planen heute insgesamt 600 Abstriche, davon 201 an der Teststation in Lüdenscheid, 175 an der Station in Iserlohn und 224 mobil. Derzeit werden 137 Covid-19-Patienten stationär in Krankenhäusern behandelt, davon 29 intensivmedizinisch. 27 Personen müssen beatmet werden. In den Pflegeeinrichtungen verzeichnet das Gesundheitsamt 262 Corona-Infektionen, in den Schulen 39 und in den Kindertageseinrichtungen 51. In sonstigen sensiblen Bereichen wie Sportvereinen, Asylunterkünften der Feuerwehr meldet der Kreis 33 positiv Getestete.

Seit Beginn der Pandemie im Februar haben sich insgesamt 7.133 Einwohner des Märkischen Kreises mit dem Coronavirus angesteckt. Das sind 1,73 Prozent der Gesamtbevölkerung. 5.843 Märker haben die Krankheit bereits überwunden. 96 Märker sind in Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung verstorben, das sind 1,35 Prozent der Infizierten. Das Durchschnittsalter der Verstorbenen liegt bei 78 Jahren.

Weitere Informationen unter www.maerkischer-kreis.de oder unter www.land.nrw/corona

Die Zahlen für die Städte und Gemeinden:

• Altena: 93 Infizierte, 211 Gesundete, 148 Kontaktpersonen und 5 Tote

• Balve: 22 Infizierte, 100 Gesundete und 30 Kontaktpersonen und 1 Toter

• Halver: 22 Infizierte, 286 Gesundete, 56 Kontaktpersonen und 3 Tote

• Hemer: 97 Infizierte, 474 Gesundete, 243 Kontaktpersonen und 6 Tote

• Herscheid: 9 Infizierte, 46 Gesundete und 12 Kontaktpersonen

• Iserlohn: 287 Infizierte, 1.400 Gesundete, 694 Kontaktpersonen und 19 Tote

• Kierspe: 54 Infizierte, 300 Gesundete, 124 Kontaktpersonen und 3 Tote

• Lüdenscheid: 220 Infizierte, 938 Gesundete, 386 Kontaktpersonen und 11 Tote

• Meinerzhagen: 87 Infizierte, 396 Gesundete, 219 Kontaktpersonen und 9 Tote

• Menden: 148 Infizierte, 621 Gesundete, 274 Kontaktpersonen und 16 Tote

• Nachrodt-Wiblingwerde: 24 Infizierte, 116 Gesundete, 47 Kontaktpersonen und 3 Tote

• Neuenrade: 34 Infizierte, 223 Gesundete und 134 Kontaktpersonen und 1 Toter

• Plettenberg: 34 Infizierte, 301 Gesundete, 138 Kontaktpersonen und 3 Tote

• Schalksmühle: 22 Infizierte, 103 Gesundete, 74 Kontaktpersonen und 2 Tote

• Werdohl: 41 Infizierte, 328 Gesundete, 93 Kontaktpersonen und 14 Tote

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here