Symbolbild: © 500cx - Fotolia.com

Meinerzhagen. (ots) Am Freitagabend ist ein 16-jähriger Meinerzhagen gegen 21:30 Uhr auf dem Gelände des Skaterparks am Stadion lebensbedrohlich verletzt worden. Zurzeit befindet er sich nach Polizeiangaben inzwischen außer Lebensgefahr.

In einer gemeinsamen Presserklärung der Staatsanwaltschaft Hagen, der Mordkommission des PP Hagen und der Kreispolizeibehörde Märkischen Kreis heißt es, der Jugendliche habe sich mit drei Freunden auf dem Gelände des Skaterparks aufgehalten. Dort sei die Gruppe von zwei männlichen Personen angesprochen worden. Dabei sei es zunächst zu verbalen Streitigkeiten gekommen. Später habe sich eine Rangelei entwickelt. Während der Rangelei stach einer der unbekannten Tatverdächtigen mit einem Messer auf den 16-jährigen Meinerzhagener ein.

Die unbekannten Tatverdächtigen entfernten sich zusammen auf einem E-Scooter in Richtung Zum Eickenhahn. Der Tatverdächtige mit Messer konnte wie folgt beschrieben werden: – jugendliches Alter – schlank – ca. 1,80 m groß – 3 Tage-Bart – dunkel gekleidet Der andere Tatverdächtige wird beschrieben: – jugendliches Alter – wellige kurze Haare Eine Mordkommission des PP Hagen hat die Ermittlungen aufgenommen.

Anzeige

Personen die sachdienliche Hinweise zu der Tat oder dem unbekannten Tatverdächtigen machen können, werden gebeten sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here